1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nach Nagelsmann-Andeutung: Wer passt ins FCB-Beuteschema? Fünf Kandidaten im Überblick

Erstellt:

Von: Manuel Bonke, Philipp Kessler

Kommentare

Bald Teamkollegen? Wolfsburgs Mittelfeldspieler Xaver Schlager (l.) und Bayern Münchens Abwehrmann Alphonso Davies.
Bald Teamkollegen? Wolfsburgs Mittelfeldspieler Xaver Schlager (l.) und Bayern Münchens Abwehrmann Alphonso Davies. © Michael Sohn/AP-POOL/dpa/Archivbild

Meister wurde der FC Bayern wieder relativ problemlos. Doch für mehr Titel soll Verstärkung her. Besonders im Mittelfeld gibt es Bedarf.

München - Die Bayern wissen genau, welche Spielertypen sie suchen. Neben Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui (24/ablösefrei) von Ajax Amsterdam soll ein Innenverteidiger mit Führungsqualitäten kommen. Für Wirbel sorgten am Montagabend Gerüchte um Liverpool-Star Sadio Mané (30/Vertrag bis 2023). Zudem fahndet die sportliche Leitung um Hasan Salihamidzic (45) nach Verstärkungen im Mittelfeld-Zentrum. „Ich habe nichts dagegen, wenn wir ein, zwei Pressingmaschinen kaufen“, sagte Trainer Julian Nagelsmann und ergänzte schmunzelnd: „Wenn Sie eine Idee haben, einfach eine E-Mail schreiben, da kriege ich eh jeden Tag 50 Stück mit Transfervorschlägen, da sind zwei mehr auch nicht schlimm.“

Wichtig: Die Ablöse darf nicht utopisch hoch sein. Die tz nennt Pressingmaschinen, die ins Beuteschema passen.

Konrad Laimer zum FC Bayern? Wunschlösung von Nagelsmann

Konrad Laimer (24/Vertrag bis 2023) von Leipzig: Die Wunschlösung von Nagelsmann. Seine Zukunft sieht der Mittelfeldspieler (Marktwert: 26 Millionen Euro) nicht zwingend bei RB. „Die Frage sollte man sich jeden Sommer stellen, was für einen persönlich der nächste Schritt ist“, sagte der Österreicher im Podcast Kicker meets DAZN. Salihamidzic traf sich zuletzt auf Mallorca mit einem Berater seiner Agentur.

Nay Keita zum FC Bayern? Pressing-Schule von Red Bull

Naby Keita (27/bis 2023) von Liverpool: Der Mittelfeldspieler aus Guinea (Marktwert: 30 Mio. Euro) hat auch die Pressing-Schule von Red Bull absolviert. Schon vor seinem Liverpool-Wechsel 2018 war Bayern an ihm dran. Beim Premier-League-Topklub konnte er sich auch verletzungsbedingt bislang nicht durchsetzen. Bei derselben Berater-Agentur wie Laimer.

Boubacar Kamara zum FC Bayern? „Könnte passen“

Boubacar Kamara (22/ablösefrei) von Marseille: Journalist Thym Pinon von der französischen Zeitschrift France Football kann sich den Sechser (Marktwert: 25 Mio. Euro) gut beim FC Bayern vorstellen. „Nagelsmann und er? Aus meiner Sicht könnte das passen“, so Pinon zur tz. „Unter Trainer Jorge Sampaoli müssen die Spieler während eines Spiels oft die Positionen wechseln, viel laufen. Kamara kann natürlich auch gut pressen.“ Kamara ist auch bei Atlético Madrid und Borussia Dortmund auf dem Zettel.

Xaver Schlager zum FC Bayern? Kreuzbandriss legte ihn lahm

Xaver Schlager (24/bis 2023) von Wolfsburg: Der Österreicher (Marktwert: 27 Mio. Euro) wurde bei Red Bull Salzburg ausgebildet, spielt genau den Fußball, den der FCB braucht. Auch bei der Laimer-Agentur. Den Großteil der Saison verpasste er aufgrund eines Kreuzbandrisses. Für Wolfsburg ist er extrem wichtig, der Klub sei sogar bereit, ihn im Zweifel ablösefrei ziehen zu lassen.

Ryan Gravenberch zum FC Bayern? Wechsel rückt näher

Der Wechsel von Ryan Gravenberch (19/bis 2023), Mittelfeldspieler von Ajax Amsterdam, rückt laut der niederländischen Zeitung De Telegraaf indes immer näher. Übrigens: Berater Roger Wittmann war am Dienstag beim FC Bayern. Ergebnis: Sein Klient und Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer will nach einer unzufriedenstellenden Premieren-Saison in der nächsten Spielzeit in München neu angreifen. Das teilte Wittmann Sky mit. Philipp Kessler, Manuel Bonke

Auch interessant

Kommentare