Tödliche Messer-Attacke in Giesing: 43-Jähriger stirb

Tödliche Messer-Attacke in Giesing: 43-Jähriger stirb

Vor Wechsel zum FC Bayern

Kampfansage von Goretzka: „Bin nicht nach München, um mich auf die Bank zu setzen“

+
Leon Goretzka auf der Bank beim Testspiel gegen Österreich.

In ein paar Wochen zieht sich Leon Goretzka das FC-Bayern-Trikot an. Seine Zeit in München beginnt er schon jetzt mit einer klaren Kampfansage.

München - Leon Goretzka gehört die Zukunft im DFB-Mittelfeld und beim FC Bayern. In ein paar Wochen trägt er das Trikot der Münchner. Erst steht für den 23-Jährigen aber noch die WM auf dem Programm. Wenn alles optimal läuft, kommt Goretzka als Weltmeister an die Säbener Straße.

Dementsprechend ehrgeizige Ziele hat er für seine Zeit in München, wie er klarstellt: „Ich bin da sicher nicht hingegangen, um mich hinten anzustellen. Ich bin mir schon bewusst, dass es eine gewaltige Qualität gibt. Ich bin zu einem absoluten Weltklasse-Verein gewechselt. Und da ist schon klar, dass man abliefern muss –um den Anspruch auf einen Stammplatz zu haben. Aber das ist mein Plan. Ich bin nicht da hingegangen, um mich auf die Bank zu setzen. Sondern ich möchte der Mannschaft mit meinem Spiel helfen!“ Stammplatz-Ansage von Goretzka!

Video: FC Bayern: Goretzka kommt - und wer muss dann gehen?

Das zentrale Mittelfeld der Bayern ist mit Thiago, Javi Martinez, Arturo Vidal, James, Sebastian Rudy und Corentin Tolisso prominent besetzt, der Konkurrenzkampf so groß wie auf keiner anderen Position. Doch Goretzka hat in seiner Zeit auf Schalke und beim Confed Cup2017 bewiesen,dass er auf dem besten Weg zum Weltklasse-Mittelfeldmann ist. Sein großer Vorteil: Der Nationalspieler kann flexibel im Mittelfeld eingesetzt werden, auf der Sechs, Acht oder Zehn. Wenn es brennt, kann der Ex-Schalker sogar auf der Außenbahn aushelfen. 

Während des DFB-Trainingslagers war Goretzka häufig mit den Bayern-Spielern in seiner Freizeit unterwegs, machte mit ihnen zusammen Ausflüge in die Berge. Ob das den Start in München erleichtert? „Mit Sicherheit ist das nicht verkehrt. Ich kenne den Niklas Süle schon sehr lange, da hat er noch bei Frankfurt in der Jugend gespielt. Daher verstehen wir uns so gut. Joshua Kimmich kenne ich auch schon ewig. Das sind Wegbegleiter, die man lange kennt“, so der Bald-Bayer. 

Kumpel Süle freut sich auf seinen Jugendfreund: „Der Gore ist schon ewig mein Kumpel. Das erste Mal haben wir uns bei einem U12-Turnier getroffen, glaube ich. So lange kenne ich den schon. Er war immer ein guter Freund von mir.“ 

Übrigens: Tipps bei der Wohnungssuche braucht Goretzka von seinen Spezln nicht mehr. Er ist bereits fündig geworden, wie er der tz verrät: „Ich habe mich mit der Stadt schon sehr intensiv in der Zeit beschäftigt, als ich mich dazu entschieden habe, nach München zu gehen. Die Wohnungssuche habe ich schon abgeschlossen. Auch bewusst abgeschlossen, damit ich das Thema erst mal wieder beiseite legen kann und mich voll auf die Nationalmannschaft konzentrieren kann. Danach werde ich mich voll auf den FC Bayern konzentrieren.“

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Fan datet Frau - als sie ihm brisantes Geständnis macht, schickt er sie sofort weg
Bayern-Fan datet Frau - als sie ihm brisantes Geständnis macht, schickt er sie sofort weg
Hoeneß liebt Fußball und Basketball - aber diesen Sport will er beim FC Bayern nicht haben
Hoeneß liebt Fußball und Basketball - aber diesen Sport will er beim FC Bayern nicht haben
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
Völler: „Selbst die B-Elf der Bayern würde es in die Champions League schaffen“
Völler: „Selbst die B-Elf der Bayern würde es in die Champions League schaffen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.