Englische Woche steht an

Mit Götze: FC Bayern strebt Vorentscheidung im Titelrennen an

+
Könnte endlich wieder, aber darf er auch? Mario Götze hofft auf sein Comeback im Bayern-Dress.

München - Der FC Bayern ist bereit für die möglicherweise vorentscheidende Englische Woche in der Bundesliga. Trainer Pep Guardiola kann auch auf Mario Götze zurückgreifen.

Trainer Pep Guardiola strebt mit dem FC Bayern eine baldige Vorentscheidung im Titelkampf der Bundesliga an. "Das ist eine wichtige Woche", sagte Guardiola vor den Spielen beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/ hier im Live-Ticker), gegen den 1. FSV Mainz 05 am Mittwoch und bei Verfolger Borussia Dortmund am kommenden Samstag. Diese drei Duelle "entscheiden, was wir sind und in der Bundesliga in diesem Jahr tun können", betonte er.

Mit Wolfsburg warte zunächst "eine der besten Mannschaften der Bundesliga" auf den Titelverteidiger, meinte Guardiola (45): "Wir brauchen die beste Leistung." Dass sich am Wochenende die historischen Ereignisse aus dem Hinspiel (5:1) mit dem Fünferpack von Bayern-Torjäger Robert Lewandowski wiederholen könnten, glaubt der Katalane nicht. "Das war nicht normal, das wird nicht mehr passieren, das passiert einmal im Leben", sagte er.

Guardiola bestätigte, dass WM-Held Mario Götze bei den Wölfen dabei sein werde. Ob der Offensivspieler in der Startelf stehen wird, ließ er offen. Götze werde "vielleicht 15, vielleicht 90 Minuten" zum Einsatz kommen. Wegen der komplizierten Muskelverletzung, die Götze gerade erst überstanden hat, müsse man jedoch vorsichtig sein mit dem Nationalspieler.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Die Bankettrede von Karl-Heinz Rummenigge im Wortlaut
Die Bankettrede von Karl-Heinz Rummenigge im Wortlaut
CL-Ära von Lahm und Alonso geht zu Ende: Keine neue Krönung
CL-Ära von Lahm und Alonso geht zu Ende: Keine neue Krönung

Kommentare