Vier Bayern-Profis fallen aus

Grünes Licht: Ribéry und Alaba sind gegen Hannover dabei

+
Wieder eine Option für den FC Bayern: Franck Ribéry meldet sich fit für das Spiel gegen Hannover 96.

Jupp Heynckes stehen im Heimspiel gegen Hannover 96 zwei weitere Optionen zur Verfügung. Der Bayern-Trainer kann auch auf Franck Ribéry und David Alaba zurückgreifen.

München – Das Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr/ bei uns im Live-Ticker) wird zur Partie der Rückkehrer beim FC Bayern. Nach dem mit einer Startelfgarantie versehenen Thomas Müller und dem offenbar abwanderungswilligen Rafinha, die zuletzt aussetzen mussten, melden sich auch Franck Ribéry und David Alaba einsatzbereit. Auf der Pressekonferenz am Freitagmittag hatte Trainer Jupp Heynckes über den Österreicher noch gesagt: „Wenn der Arzt grünes Licht gibt, nehme ich ihn mit.“

Nach dem Abschlusstraining an der Säbener Straße hat das Duo von der linken Seite also offenbar die Daumen gehoben. Für Ribéry, der seinen in Berlin erlittenen Außenbandriss im linken Knie überwunden hat, verpasste die vergangenen zehn Spiele der Roten. Für den Franzosen könnte es also der erste Auftritt seit Heynckes' Rückkehr werden. Alaba verpasste das 2:1 in Anderlecht und das 1:2 bei Borussia Mönchengladbach mit Rückenproblemen.

Comeback gegen Hannover? David Alaba steht am Samstag wieder im Bayern-Kader.

Neuer, Robben, Thiago und Bernat fehlen

Verzichten muss Heynckes dagegen neben Kapitän Manuel Neuer, der wegen seines Fußbruchs noch bis ins Jahr 2018 ausfällt, sowie Arjen Robben (Muskelfaserriss) und Thiago (Teilriss eines Muskels im Oberschenkel) auch auf Juan Bernat. Der Linksfuß fällt wegen einer Oberschenkelverletzung aus. James Rodriguez ist derweil nach seiner in Gladbach erlittenen Gehirnerschütterung einsatzbereit.

Gegen Hannover wollen die Roten ihre Serie von zehn Siegen nacheinander ausbauen. Die letzten Punkteverluste setzte es am 23. Oktober 2011 bei einer 1:2-Niederlage in Niedersachsen. Damals aus Bayern-Sicht schon dabei: Trainer Heynckes sowie die Profis Neuer, Jerome Boateng, Rafinha, Müller, Ribéry und Alaba. Im eigenen Stadion unterlag der Rekordmeister zuletzt am 8. November 2006 mit 0:1.

mg

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern-Fan datet Frau - als sie ihm brisantes Geständnis macht, schickt er sie sofort weg
Bayern-Fan datet Frau - als sie ihm brisantes Geständnis macht, schickt er sie sofort weg
“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
Völler: „Selbst die B-Elf der Bayern würde es in die Champions League schaffen“
Völler: „Selbst die B-Elf der Bayern würde es in die Champions League schaffen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.