FCB-Boss mit klaren Worten

Live im TV: Rummenigge holt zum Rundumschlag gegen DFB aus - Seitenhieb gegen Jogi Löw

Karl-Heinz Rummenigge lässt kein gutes Haar am DFB.

Karl-Heinz Rummenigge kritisiert den DFB oft und gerne. Dieses Mal wird der Boss des FC Bayern sogar persönlich - und kommt auch auf den Bundestrainer zu sprechen. 

München - Karl-Heinz Rummenigge gegen den DFB - es geht in die nächste Runde. Im Vorfeld des Bundesliga-Topspiels des FC Bayern gegen RB Leipzig wurde der FCB-Boss nach seiner Einschätzung zum DFB gefragt. Dazu ließ er sich nicht zweimal bitten.

„Wenn ich ganz ehrlich bin, ist mir im Moment beim DFB zu viel Oliver Bierhoff und zu wenig Joachim Löw“, sagte Rummenigge am Sky-Mikrofon. Er ist der Meinung, der Bundestrainer ziehe sich zu sehr zurück. „Wenn bei Bayern München schlecht gespielt wird, muss der Trainer zur Pressekonferenz - nicht der Sportdirektor.“

Karl-Heinz Rummenigge schießt gegen DFB und zweifelt an Kompetenz

Werbung
Werbung

Das war aber noch nicht genug. Schon in der Vergangenheit zweifelte er häufiger an der Kompetenz der DFB-Führung. Nun erneuerte er diese Kritik. „Das Problem beim DFB ist, dass es im ganzen Präsidium keinen gibt, den man sich als Fußballfachmann vorstellt“, meint Rummenigge. „Damit muss man sich im Zweifel zufrieden geben.

Karl-Heinz Rummenigge rät Löw, die Öffentlichkeit zu suchen

Rummenigge hatte auch noch einen Rat für Joachim Löw auf Lager. „Er wäre gut beraten, etwas offensiver mit der Situation umzugehen. Er ist rhetorisch gut und kann gut erklären.“ Er kritisierte, dass es nach der 0:6-Blamage gegen Spanien zu wenig Konsequenzen gab. „Wenn du 0:6 in Spanien verlierst, möchten auch die Fans erklärt haben, wieso so ein Spiel so schiefgelaufen ist.“

Die Entscheidung des DFB, an Löw festzuhalten, wollte Rummenigge nicht bewerten. „Ich will mich nicht in die Entscheidungen des DFB einmischen. Ob die Entscheidung richtig war, werden wir sowieso erst nach der EM sehen“, sagte der 65-Jährige. Auf der DFB-Pressekonferenz nahm Bierhoff Löw in Schutz - kommende Woche wolle sich der Bundestrainer selbst äußern. (epp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

DFBFC Bayern MünchenJoachim LöwKarl-Heinz RummeniggeOliver Bierhoff
Kommentare zu diesem Artikel