FCB-Boss wird 65

Gehalt beim FC Bayern: Rummenigge packt aus - und bringt kuriosen Hollywood-Vergleich

Karl-Heinz Rummenigge und sein Nachfolger Oliver Kahn.
+
Karl-Heinz Rummenigge und sein Nachfolger Oliver Kahn.

Karl-Heinz-Rummenigge wird am Freitag 65 Jahre alt. In 15 Monaten will Bayerns Vorstandsvorsitzender den „Staffelstab“ an Oliver Kahn weiterreichen.

  • Karl-Heinz Rummenigge ist Vorstandsvorsitzender beim FC Bayern*.
  • Der Ex-Spieler feiert am Freitag seinen 65. Geburtstag.
  • Rummenigges Nachfolger wird ab 2022 Oliver Kahn*.

München - Der FC Bayern* spielt im Supercup am Donnerstag in Budapest gegen den FC Sevilla. Einen Tag später feiert Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge seinen 65. Geburtstag.

Rummenigge führte den Klub seit 2002 als Vorstandsvorsitzender zu zwei Triple-Siegen und implementierte den FC Bayern als Erfolgsmodell. Schon seit 1991 war Rummenigge Vizepräsident in München, davor bescherte er dem Klub als Spieler Titel*. „Ich
bin hier praktisch seit meinem 18. Lebensjahr. Und klar, wir hatten hier auch mal ein Jahr, in dem wir etwas säuerlich am Tisch
saßen. Aber wir sind beim FC Bayern doch seit 50 Jahren von der Muse des Erfolges geküsst. Es gibt in Europa vielleicht noch Real Madrid, vielleicht noch den FC Barcelona, die das in dieser Qualität erlebt haben“, blickt Rummenigge stolz zurück.

Rummenigge baut Kahn zu seinem Nachfolger auf

Ab 2022 will sich Rummenigge vom Fußball-Geschäft zurückziehen und den wohlverdienten Ruhestand genießen. Sein Nachfolger wird Oliver Kahn, der seit Anfang des Jahres Vorstandsmitglied ist. „Ein großes persönliches Anliegen ist mir das weitere
Einarbeiten von Oliver Kahn. Wenn ich Ende 2021 den Staffelstab an ihn übergebe, muss das nahtlos geschehen“, so Rummenigge im Interview mit der dpa.

Der gebürtige Lippstädter hat hohe Erwartungen an Kahn. „Es ist wichtig, dass er seine Ideen mit meinen Erfahrungen, die ich dann 20 Jahre als Vorstandsvorsitzender sammeln durfte, verquickt, und er dann so fit ist, dass Bayern München weiter so erfolgreich in der Spur bleibt, wie ich das glücklicherweise in meiner ganzen Ära erleben durfte.“ Rummenigge lobt seinen Nachfolger: „Ich erlebe ihn als einen qualitativ sehr guten und loyalen Kollegen, die Zusammenarbeit ist sehr harmonisch. Das empfinden übrigens alle hier auf der Vorstandsetage so.“

Rummenigge: „Hansi hat das Licht angeschaltet“

Auch auf der Trainerposition sieht Rummenigge seinen Klub für die nächsten Jahre gut aufgestellt. Hansi Flick* führte die Bayern in überragender Manier zum Triple. „Als Hansi im November als Cheftrainer übernommen hat, war das ein Glücksfall für den FC Bayern. Es war ein Effekt, als wenn einer das Licht wieder angeschaltet hätte“, sagte Rummenigge.

Flick sei es gelungen, „die Spielkultur FC Bayern“ wiederzubeleben, die der Verein Jahre zuvor unter den Trainern Pep Guardiola, Jupp Heynckes und auch Louis van Gaal habe genießen können. „Ich habe es noch nicht erlebt, dass wirklich alle Spieler so hinter einer Philosophie standen. Es ist eine große Leistung, dass Hansi den Charakter der Mannschaft nachhaltig positiv beeinflusst hat. Es gilt bei uns der alte Herberger-Satz: Einer für alle, alle für einen“, schwärmte Rummenigge.

Rummenigge vergleicht Fußball mit Hollywood

Der Chef eines Unternehmens ist nicht immer auch der Spitzenverdiener. Bei den Millionengagen im Profi-Fußball verhalte es
sich ähnlich wie im Show-Business, sagte Rummenigge auf die Frage, an welcher Position er sich als Vorstandsvorsitzender im Gehaltsgefüge des FC Bayern einordne. „Ich würde sagen, der Fußball ist vergleichbar mit dem Filmgeschäft in Hollywood. Da ist der Studiochef auch nicht der Bestbezahlte, sondern die Schauspieler und Schauspielerinnen“, antwortete Rummenigge.

Rummenigge kann damit gut leben. „Die Protagonisten stehen bei uns unten auf dem Rasen. Ich bin im Übrigen immer sehr zufriedenstellend bezahlt worden bei Bayern München.“ Die Münchner Topverdiener wie Torjäger Robert Lewandowski oder Torwart Manuel Neuer werden auf Jahresgehälter in zweistelliger Millionenhöhe taxiert. (ck) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare