Begehrtes Torwart-Juwel

Vorbild und Alternative zum Profi: Bayern-Kandidat Nübel überrascht mit Aussagen

+
Alexander Nübel steht bei der U21-EM im deutschen Tor.

Holt der FC Bayern München Torwart Alexander Nübel vom FC Schalke 04? Nun hat der Keeper mit Aussagen überrascht. Hier finden Sie die Transfer-News.

  • Alexander Nübel gilt als großes Torwart-Talent.
  • Der Keeper der U21-Nationalmannschaft etablierte sich als Schalker Nummer Eins.
  • Nübel wird immer wieder als Neuer-Nachfolger beim FC Bayern München gehandelt. 
  • Kommt es im Sommer 2019 zu einem Transfer nach München?
  • Alexander Nübels Vertrag beim FC Schalke 04 läuft noch bis Sommer 2020 - noch hat Schalke keine Verlängerung angeboten.

Update vom 17. Juni 2019: Alexander Nübel und der FC Bayern München - dieses Thema wird wohl noch für eine längere Zeit diskutiert. Schließlich sind die Parallelen einfach unverkennbar: Nübel zeigt schon in jungen Jahren starke Leistungen bei Schalke 04 - wie einst Manuel Neuer. Auch er folgte schließlich dem Ruf von der Säbener Straße und entschied sich für einen Wechsel.

Für Nübel beginnt am Montag die U21-EM in Italien und San Marino. Der 22-Jährige wird gegen Dänemark zwischen den Pfosten stehen. Dabei verfolgte Nübel zunächst eine andere Karriere: Begonnen hatte er als Feldspieler, wie er nun gegenüber dem Kicker erklärte. 

Alexander Nübel zum FC Bayern? Vergleiche mit Neuer ehren ihn

Fußballerische Fähigkeiten sind bei ihm allgemein ein wichtiger Punkt. Deshalb holt er sich auch gerne Inspirationen bei Marc-André ter Stegen: „Wenn ich lese, ter Stegen hat gut gespielt, schaue ich mir die Zusammenfassung und seine Aktionen an. Da kann man sich schon Dinge abschauen“, schwärmt Nübel. „Seinen ganzen Ablauf zum Beispiel. Er ist sehr ruhig, steht immer und hat keinen Auftaktsprung, solche Details … Diese Dinge macht er überragend und hält sehr viele Bälle auf der Linie. Und mit dem Fuß gibt es von der Technik her fast keinen besseren Torhüter.“

Die Vergleiche zwischen ihm selbst und Neuer registriert Nübel - „das ehrt mich, aber ich befasse mich damit auch nicht zu sehr“. Nur Taktik, um weiteren Spekulationen rund um einen Wechsel aus dem Weg zu gehen? Auch in Sachen Vorbild hat Nübel eine Antwort parat, die man vielleicht nicht unbedingt erwartet hätte: „Das war von Anfang an Jens Lehmann. Ich habe mich damals sehr viel mit dem englischen Fußball beschäftigt, und er spielte beim FC Arsenal. Als er die WM 2006 spielen durfte, habe ich mich am meisten gefreut. Da habe ich richtig mitgefiebert“, so Nübel.

Im Artikel gibt er ein weiteres Detail preis, womit nicht direkt zu rechnen war: Seine berufliche Alternative: Was wäre passiert, wenn er kein Fußballprofi geworden wäre? „Dann wäre ich wahrscheinlich zur Bundeswehr gegangen“, betont Nübel.

FC-Bayern-Kandidat Alexander Nübel äußert sich zu seinen Zukunftsplänen

Schon seit Monaten wird Alexander Nübel beim FC Bayern gehandelt. Als aktueller U21-Keeper ist das natürlich auch kein Wunder. 

Im Interview mit der tz* (Freitagsausgabe) hat sich der Schalke-Torwart nun über seine Zukunft und die ganzen Gerüchte zu seiner Person geäußert.

„Wie gesagt, ich lese nicht alles durch. Darum weiß ich gar nicht, welche großen Vereine alle genannt werden. Ich habe echt genug Abstand zu dem ganzen Business und bin froh, wenn ich daheim bin und nicht über Fußball nachdenken muss“, so der 22-Jährige. 

Daher habe er sich auch noch keine großen Gedanken über seine Zukunft gemacht, wie Nübel weiter verrät: „Ich hatte nie einen Karriereplan. Ich habe mich damals gefreut, als ich nach Schalke wechseln konnte, zu einem riesigen Verein. Jetzt freue ich mich auf das Turnier und hoffe, dass ich spiele. Dann schaue ich, was passiert. Aber klar: Ein großes Ziel ist die A-Nationalmannschaft! Über alles andere mache ich mir wenig Gedanken.“

Auch wenn sein Vertrag kommendes Jahr ausläuft, lässt sich der Youngster zu einer möglichen Entscheidung nicht drängen: „Eine offene Zukunft habe ich ja nicht, ich habe noch ein Jahr Vertrag auf Schalke.“

Beim FC Bayern wird der Keeper als möglicher Nachfolger von Manuel Neuer 

FC-Bayern-Kandidat Alexander Nübel: Darum ist er von Schalke enttäuscht

Alexander Nübel hat im Jahr 2019 mit konstant guten Leistungen beim FC Schalke 04 auf sich aufmerksam gemacht. In einer aus Schalker Sicht katastrophalen Saison war Nübel einer der wenigen Lichtblicke. Während der abgelaufenen Saison etablierte sich der gebürtige Paderborner als Nummer Eins im Kasten der Königsblauen. Vereinsikone Ralf Fährmann blieb fortan nur der Platz auf der Ersatzbank.

Nübel wird immer wieder mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht, seit Wochen halten sich die Gerüchte, der Rekordmeister habe Interesse am Jugendnationalspieler. Die Schalker Verantwortlichen wollen ihren Keeper unbedingt langfristig an sich binden. Allerdings wurde ihm in Gelsenkirchen bislang noch kein Angebot für eine Vertragsverlängerung vorgelegt. Eine nahe Entscheidung ist nicht in Sicht, denn Nübel hat derzeit ohnehin kaum Zeit, um sich Gedanken über seine Zukunft zu machen. 

FC Bayern München: Interesse an Alexander Nübel? Jetzt spricht der U21-Keeper

Dem 22-Jährigen, der sich aktuell auf die U21-Europameisterschaft vorbereitet, wird eine große Karriere vorausgesagt. Deshalb verwundert es auch nicht, dass ihn U21-Trainer Stefan Kuntz in den endgültigen Kader für das Turnier berief.

Am Mikrofon von Sky äußerte sich Nübel zu seiner Zukunft: „Bis jetzt mache ich mir darüber keine Gedanken. Ich bin erst einmal hier bei der U21. Ich will das Turnier in Ruhe spielen und möchte am liebsten auch spielen. Da ist mein voller Fokus drauf.“

Die üblichen Phrasen, die man als Fußball-Profi eben so parat hat, wenn man auch einen Transfer angesprochen wird. Allerdings verhehlte Nübel gegenüber Sky auch nicht seine Enttäuschung darüber, dass es noch kein Angebot für eine Verlängerung gab: „"Ich habe ja letztes Jahr ein paar Spiele gemacht, da kam nichts.“

Transfer zum FC Bayern München: Alexander Nübel adelt Manuel Neuer

Sollte Alexander Nübel eine herausragende U21-EM spielen, dann könnten auch noch andere Vereine als der FC Bayern München auf das Torhüter-Juwel aufmerksam werden. Der FC Schalke 04 sollte möglichst bald handeln, um seinen Leistungsträger nicht noch mehr zu enttäuschen. Außer die Königsblauen spekulieren auf einen Transfer. In diesem Sommer wurde Alexander Nübel dem FC Schalke 04 letztmalig eine ordentliche Ablöse in die Kasse bringen.

Die früheren Meldungen zu Alexander Nübel haben wir in unserem alten News-Ticker für Sie zusammengefasst. 

Und: Wir bieten Ihnen einen Überblick zu allen Transfergerüchten 2019 zum FC Bayern München

Nun könnte der FCB ins Rennen um den „japanischen Messi“ Kubo einsteigen. Er gilt als absolutes Toptalent. 

tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

Transfer-Hammer beim FC Bayern? Atletico-Star Rodrigo schon bald in München?
Transfer-Hammer beim FC Bayern? Atletico-Star Rodrigo schon bald in München?
Hummels und der BVB-Wechsel: Droht ihm jetzt das Boateng-Schicksal?
Hummels und der BVB-Wechsel: Droht ihm jetzt das Boateng-Schicksal?
Poker um Matthijs de Ligt: Hat diese Urlaubslektüre Einfluss auf seine Vereins-Entscheidung?
Poker um Matthijs de Ligt: Hat diese Urlaubslektüre Einfluss auf seine Vereins-Entscheidung?
Holt der FC Bayern Ozan Kabak? Entscheidung offenbar gefallen
Holt der FC Bayern Ozan Kabak? Entscheidung offenbar gefallen

Kommentare