Stammstrecken-Chaos am Freitag: Bis zu 40 Minuten Verspätung, Zugwenden, Teilausfälle

Stammstrecken-Chaos am Freitag: Bis zu 40 Minuten Verspätung, Zugwenden, Teilausfälle

Verletzung gegen Hoffenheim

Coman erfolgreich operiert: Das kündigt „Brazzo“ für die Rückkehr des Franzosen an

+
Kingsley Coman hat sich beim Bundesliga-Auftakt schwer verletzt

Bayern-Profi Kingsley Coman (22) ist nach seiner Fußverletzung aus dem Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga am Sonntag in Tübingen operiert worden.

München - Der Eingriff am gerissenen Syndesmoseband oberhalb des linken Sprunggelenkes sei erfolgreich verlaufen, teilte der FC Bayern München mit.

Der französische Nationalspieler hatte sich am Freitagabend beim 3:1 gegen 1899 Hoffenheim kurz vor der Halbzeitpause bei einem Zweikampf verletzt. Coman wird längere Zeit pausieren müssen. Wegen derselben Verletzung ebenfalls am Sprunggelenk des linken Fußes war Coman in der Rückrunde der vergangenen Saison drei Monate ausgefallen.

„Kingsley wird noch stärker zurückkommen, da bin ich mir ganz sicher. Wir werden ihn auf diesem Weg zu 100 Prozent unterstützen“, äußerte Sportdirektor Hasan Salihamidzic in der Vereinsmitteilung.

dpa

Lesen Sie auch: Rummenigge greift Hoffenheim an - Rosen mit fieser Attacke auf Salihamidzic

Auch interessant: Am Sonntag entscheidet sich, wer in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen wen antritt. Hier finden Sie den Live-Ticker zur DFB-Pokal-Auslosung.

Auch interessant

Meistgelesen

Ausfall länger als geplant? Coman sorgt für nächsten Verletzungsschock bei den Bayern
Ausfall länger als geplant? Coman sorgt für nächsten Verletzungsschock bei den Bayern
Live-Ticker: FC Bayern ohne Hummels und Goretzka - Comeback für Welt- und Europameister
Live-Ticker: FC Bayern ohne Hummels und Goretzka - Comeback für Welt- und Europameister
Kovac-PK im Ticker: Das sagt der Bayern-Trainer über Goretzka, Kimmich und James
Kovac-PK im Ticker: Das sagt der Bayern-Trainer über Goretzka, Kimmich und James
Tim Wiese: „Totaler Quatsch, Uli Hoeneß soll nicht rumheulen“
Tim Wiese: „Totaler Quatsch, Uli Hoeneß soll nicht rumheulen“

Kommentare