Münchner vom Pech verfolgt

Verletzungspech im Bundesliga-Kracher! FC Bayern verliert Leistungsträger - Klub gibt Diagnose bekannt

Kingsley Coman verletzt sich beim Bundesliga-Spitzenspiel des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen. Doch offenbar hat er Glück im Unglück.

Update vom 20. Dezember, 18.28 Uhr: Der FC Bayern kann aufatmen. Im Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen musste mit Kingsley Coman einer der absoluten Leistungsträger früh angeschlagen raus. Doch nun gaben die Münchner Entwarnung.

FC Bayern im Pech: Kingsley Coman muss verletzt raus.

„Kingsley Coman hat sich am Samstag im Bundesliga-Topspiel bei Bayer 04 Leverkusen lediglich eine Zerrung im linken Oberschenkel zugezogen“, hieß es von Vereinsseite. „Das ergab die Untersuchung durch die medizinische Abteilung des FC Bayern.“

Wie lange der französische Nationalspieler aussetzen muss, ließ der FC Bayern nicht verlauten. Coman war in Leverkusen in der 33. Minute ausgewechselt worden.

Verletzungspech im Bundesliga-Kracher! FC Bayern verliert Leistungsträger - zuletzt war er in bestechender Form

Erstmeldung vom 20. Dezember, 15.32 Uhr: Leverkusen - Auch das noch! Kingsley Coman musste im Topspiel des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen in der 30. Minute verletzt raus. Er sank ohne gegnerische Einwirkung zu Boden. Zuletzt war er in absoluter Topform - vor dem Spiel adelte Hansi Flick ihn als „auf seiner Position einer der besten Spieler der Welt“.

FC Bayern verliert Kingsley Coman im Topspiel gegen Leverkusen

Leroy Sané kam für ihn beim Stand von 0:1 aufs Feld. Patrik Schick hatte die Leverkusener mit einem Traumtor in Führung gebracht. Robert Lewandowski schoss kurz vor der Pause den Ausgleich.

Wie schwer es den Franzosen getroffen hat, ist noch nicht klar. Er prallte mit einem Leverkusen-Spieler zusammen und humpelte dann raus. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht allzu schlimm ist. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen gibt. (epp)

Rubriklistenbild: © nph / Engler/Imago

Auch interessant

Kommentare