Franzose glücklich in München

Coman appelliert an Bayern-Bosse 

+
Will das Bayern-Trikot über den Sommer 2017 hinaus tragen: Kingsley Coman.

München - Der französische Nationalspieler Kingsley Coman will gerne über seine Ausleihe hinaus beim FC Bayern München bleiben.

"Der Verein soll mich kaufen, das wünsche ich mir. Aber noch sind es zwei Jahre bis dahin", sagte der 19 Jahre alte Offensivspieler dem Kicker in einem Interview.

Coman wurde vom deutschen Fußball-Rekordmeister im Sommer für zwei Spielzeiten von Juventus Turin ausgeliehen. Die Leihgebühr für den französischen Nationalspieler betrug sieben Millionen Euro für zwei Jahre. Angeblich soll der gebürtige Pariser bei einer festen Verpflichtung 21 Millionen Euro Ablöse kosten. "Also muss ich weiter beweisen, dass es sich lohnt, so viel Geld für mich auszugeben", so Coman, der bereits als 16-jähriger für Paris Saint-Germain debütierte. Er hofft darauf: "Ich fühle mich sehr wohl in München. Derzeit sehe ich nichts was mich dazu bringen könnte, den Verein zu verlassen."

Nationalelf-Debüt beim Schreckensspiel in Paris

Ausgerechnet beim Spiel gegen die Deutsche Nationalmannschaft, welches von den Anschlägen in Paris überschattet wurde gab Kingsley Coman sein Debüt für die französische Nationalmannschaft. "Natürlich war das ein besonderes Ereignis, doch die schlimmen Ereignisse haben die schönen Gefühle überlagert", so Coman.

Paris Saint-Germain und Juventus Turin waren die bisherigen Stationen des Flügelspielers. Coman hat bereits zweimal die französische Liga (2013,2014) und die italienische Liga (2015) gewonnen. Mit dem FC Bayern könnte er den vierten Liga-Titel in seiner noch jungen Karriere holen. International durfte Coman bislang noch keinen Erfolg feiern.

Coman über Ancelotti: "Er weiß, wie man Champions macht"

Coman kennt die Umgebung der Stars, in Paris spielte er als 16-Jähriger bereits mit dem schwedischen Superstar Zlatan Ibrahimovic zusammen, zudem er ein "neutrales Verhältnis" hatte: "Ibrahimovic gehört nicht zu den Spielern, die auf die Jungen zugehen, sie in die Arme nehmen und ihnen Tipps geben. Er kümmert sich mehr um sich selbst." Für den FC Bayern München bestritt Coman in der Hinrunde elf Spiele und erzielte dabei drei Tore und gab zwei Vorlagen.

Den Abschied von Trainer Pep Guardiola zum Saisonende bedauert Coman, freut sich aber zugleich auf Nachfolger Carlo Ancelotti. "Er weiß, wie man Champions macht", sagte Coman. Ancelotti gewann unter anderem dreimal als Trainer die Champions League (2003, 2007, 2014).

In der Champions League trifft Coman im Achtelfinale auf seinen Ex-Verein Juventus Turin. "Ich freue mich sehr auf die beiden Spiele gegen Juventus Turin. Genau für solche Spiele bin ich zum FC Bayern München gekommen."

dpa/mko

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare