FCB vor sechstem Titel unter Flick

Lewandowski erklärt entscheidende Ansage zum Klub-WM-Sieg - „Ich habe in der Halbzeit gesagt: Männer, ...“

Robert Lewandowski verriet, was er seinen Teamkollegen in der Halbzeitpause sagte.
+
Robert Lewandowski verriet, was er seinen Teamkollegen in der Halbzeitpause vorgab.

Der FC Bayern holte sich beim Klub-WM-Finale gegen UANL Tigres den sechsten Titel unter Hansi Flick. Die Stimmen der Beteiligten zusammengefasst.

  • Im Finale der Klub-WM in Katar traf der FC Bayern auf UANL Tigres aus Mexiko.
  • Hansi Flick und sein Team konnten sich den sechsten Titel unter seiner Regie sichern.
  • Die Stimmen zum Endspiel des umstrittenen Wettbewerbs.

Doha - Am Donnerstagabend gewann der FC Bayern im Klub-WM-Finale mit 1:0 (0:0) gegen den Copa-Libertadores-Sieger UANL Tigres aus Mexiko. Vor und nach dem Spiel äußerten sich Spieler, Trainer und auch Experte Philipp Lahm zur Partie.

Robert Lewandowski (FC Bayern) ...

... über das Spiel: „Wir wollten heute einfach gewinnen. Bei der ersten Flanke haben wir ein Tor geschossen. Ich habe in der Halbzeit gesagt: Männer bringt eine Flanke, da schieben wir dann drauf. Und es hat geklappt. Jetzt haben wir das Sixpack.“

... über den mit Corona infizierten Thomas Müller: „Ja. Schade, dass er nicht dabei war. Ich hoffe, dass er schnell wieder zurück ist. Im Fußball muss man auch an so etwas anpassen und den besten Fußball zeigen“

... auf die Frage, ob noch gefeiert wird: „Wir fliegen direkt nach München zurück. Im Flieger können wir die Zeit noch genießen. Wir haben Geschichte geschrieben, das ist etwas Besonderes.“

... Hansi Flick (FC Bayern) vor dem Spiel bei bild.de ...

... über den Gegner Tigres de Monterrey: „Sie spielen einen intensiven und dynamischen Fußball und sehr schnell nach vorne. Sie haben vorne zwei gefährliche Stürmer, kopfballstarke Spieler, die immer wieder Flanken bekommen.“

... über eine mögliche Feier nach einem Sieg: „Hoffentlich sind es nur 90 Minuten. Aber auch wenn es 120 Minuten sind oder es ins Elfmeterschießen geht: Wir wollen die erfolgreichste Mannschaft sein, die Bayern je hatte. Wir alle wissen, dass wir nach dem Spiel direkt zurückfahren und ein sehr taffes Programm haben. Alles, was dann kommt, wird sehr ruhig sein.“

Philipp Lahm (bild.de-Experte und Ex-Bayern-Kapitän) in der Halbzeit ...

... über das Spiel: „Sie haben das Spiel im Griff und lassen kaum Chancen zu. Nach vorne könnte mehr gehen, aber wenn sie wenig zulassen, ist es eine Frage der Zeit, bis sie treffen.“

... über seinen Klub-WM-Titel 2013: „Priorität hat die Klub-WM vor der Saison nicht, aber wenn man dabei ist, will man ihn auch gewinnen. Das war schon top für uns, dass wir in der ersten Saison unter Pep den Pokal gewinnen konnten. (...) Da ich nicht so oft im Kraftraum war, war jeder Pokal für mich schwer.“

... über „beste Bayern-Mannschaft“: „Ich finde immer, es ist sehr schwierig die Mannschaften zu vergleichen. Ob das mit unserer damaligen Mannschaft oder der aus den 70er-Jahren ist.“

... über das zurückgenommene Kimmich-Tor: „Wir sind uns alle einig. Ein schönes Tor an sich aber es ist ein halber Meter Abseits und Lewandowski irritiert den Torwart.“

... über den VAR: „Dass damals Fehlentscheidungen dabei waren, war ganz normal. Ich bin auch zwiegespalten. Es dauert manchmal verdammt lang, bis eine Entscheidung getroffen wird.“

... über Sané: „Ich glaube, dass man immer ein bisschen Anlaufzeit braucht. Er hat im Ausland und in der Nationalmannschaft gezeigt, was er kann. Ein Spieler braucht viele Einsätze hintereinander, um in den Rhythmus zu kommen, Aber dass er Klasse hat, steht außer Frage.“

... über Flick als Bundestrainer: „Wir sollten wir Joachim Löw absolut vertrauen, dass er eine erfolgreiche Euro spielt. Aber die Trainer-Frage ist etwas für die Zukunft und auch nicht meine Entscheidung.“

Auch interessant

Kommentare