1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Stars trauern Alaba nach - Goretzka mahnt: „Ich hoffe, wir haben von ihm gelernt“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Leon Goretzka (re.) vermisst David Alaba beim FC Bayern.
Leon Goretzka (r.) vermisst David Alaba beim FC Bayern. © Michael Weber/Imago

David Alaba hat mit seinem Abschied vom FC Bayern eine Lücke gerissen. Leon Goretzka, Manuel Neuer und Joshua Kimmich vermissen eine spezielle Eigenschaft.

München/Madrid - Im vergangenen Sommer ging beim FC Bayern eine Ära zu Ende. David Alaba wechselte nach fast 13 Jahren in München zu Real Madrid. Der Abwehrchef ging von Bord, seitdem tun sich die verbliebenen Innenverteidiger um Neuzugang Dayot Upamecano schwer und kassierten in den letzten drei Spielen inakzeptable neun Gegentore - genauso viele wie in den ersten 14 Saisonspielen zusammen.

Kein Wunder also, dass die ehemaligen Kollegen beim FC Bayern ihrem alten Kumpel nachtrauern. Doch Alabas Weggang riss nicht nur eine sportliche Wunde in die bajuwarische Viererkette, auch neben dem Platz wird der Österreicher schmerzlich vermisst.

FC Bayern: Goretzka trauert Alaba nach - besonders eine Eigenschaft verblüffte ihn

„David ist natürlich für alle ein Fixpunkt bei uns in der Mannschaft gewesen, der alle Mannschaftsteile, die es zwangsläufig auch immer gibt, zusammengebracht hat. Ich kenne eigentlich keinen Spieler, mit dem er sich nicht gut versteht bei uns. So in der Art habe ich das noch nie mitbekommen, wie er zu diesem Mannschaftsgefüge beiträgt, dass das alles zusammenhält“, sagte Leon Goretzka nach Alabas Abschiedsverkündung am 16. Februar in der Amazon-Doku „FC Bayern - Behind The Legend“.

Und Goretzka geht sogar noch weiter. Er hoffe, „dass wir das gelernt haben von ihm und weitertragen können in den nächsten Jahren.“ Schließlich entscheidet nicht nur die Klasse der Spieler auf dem Platz über den Erfolg, sondern meist auch die mannschaftliche Geschlossenheit, die sich vor allem in der Kabine und außerhalb des Rasens festigen muss.

„Was er in den letzten eineinhalb Jahren für Leistungen gezeigt hat, spricht für sich. Er hat sich immer reingeworfen, auch wenn es hier und da mal gezwickt hat. Er hat sich immer wieder auf den Platz geschleppt und versucht, seinen Teil dazu beizutragen, dass wir erfolgreich sind. Er hat eine absolute Ära bei Bayern geprägt“, adelte Goretzka Alabas Verdienste. Der 29-jährige Wiener hat mit dem FC Bayern zehn Meisterschaften und zweimal das Triple geholt.

So einen Spieler in seiner Mannschaft zu verlieren, ist brutal für mich.

Manuel Neuer über David Alaba

Video: Alaba vergleicht seinen neuen Verein mit dem FC Bayern

FC Bayern: Neuer und Kimmich vermissen Alaba - Österreicher blickt emotional zurück

Auch Goretzkas Kollegen Manuel Neuer und Joshua Kimmich waren von Alabas Entscheidung, den Verein zu verlassen, geschockt. „So einen Spieler in seiner Mannschaft zu verlieren, ist brutal für mich“, sagte FCB-Kapitän Neuer. Kimmich hob den menschlichen Verlust hervor: „Er wird uns sportlich sehr fehlen. Aber was mir am meisten wehtut, ist, dass dieser Mensch David Alaba nächste Saison nicht mehr bei uns spielt.“

Alaba wird seine Zeit in München immer in positiver Erinnerung behalten. „Der FC Bayern hat mich als Person wirklich sehr geprägt. Es ist hier schon sehr familiär. Ich durfte hier eine unglaubliche Karriere genießen und unglaubliche Momente feiern“, sagte Alaba. Eine kleine Stichelei gegen den Ex-Klub konnte er sich zuletzt aber doch nicht verkneifen. Alaba ist in seiner neuen Heimat Madrid unter Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti gesetzt und hat sich mit seinem Clasico-Tor gegen Barcelona direkt in die Herzen der Fans geschossen. (ck)

Auch interessant

Kommentare