1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Vor dem Hertha-Spiel: Ein Bayern-Star fällt aus - U23-Spieler rückt nach

Erstellt:

Kommentare

Hat aktuell einige Ausfälle zu beklagen: FC-Bayern-Coach Niko Kovac.
Hat aktuell einige Ausfälle zu beklagen: FC-Bayern-Coach Niko Kovac. © AFP / FRANCISCO LEONG

Vor dem Bundesliga-Spitzenspiel am Freitag bei Hertha BSC muss der FC Bayern mit dem nächsten Verletzten im Kader einen Rückschlag hinnehmen. Stattdessen rückt ein 18-Jähriger nach.

München - Der FC Bayern München muss sein Auswärtsspiel bei Hertha BSC ohne Leon Goretzka bestreiten. Der Fußball-Nationalspieler, der gegen den FC Augsburg angeschlagen ausgewechselt worden war, fällt wegen einer Sprunggelenkblessur aus. „Er wird keine Alternative sein. Er hat ein dickes Sprunggelenk“, sagte Trainer Niko Kovac am Donnerstag in München. 

FC Bayern: U23-Spieler Jonathan Meier rückt in den Kader 

Für die Partie am Freitagabend (20.30 Uhr, hier im Live-Ticker) wird der 18 Jahre alte Amateurspieler Jonathan Meier als Backup für die Linksverteidigerposition in den Kader rücken. Weiter verzichten muss Kovac ohnehin auf die verletzten Rafinha, Kingsley Coman und Corentin Tolisso. 

Nach dem 1:1 gegen den FC Augsburg strebt der Spitzenreiter beim Tabellenfünften wieder einen Sieg an. „Wir wollen jetzt in Berlin nachlegen und das, was wir gegen Augsburg liegen gelassen haben, wieder mitnehmen“, sagte Kovac vor der Rückkehr in seine Geburtsstadt. „Immer, wenn man nach Hause fährt, freut man sich. Ich habe dort noch Verwandte und Freunde.“

Kovac kündigte auf der Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel wieder Umstellungen in Team an. „Wir müssen schon mit unseren Kräften haushalten“, sagte der 46-Jährige mit Blick auf das enge Programm. „Es geht darum, dass wir unsere Topleute frisch an die Arbeit bekommen.“

Mit viel Lob bedachte der Kroate Co-Kapitän Thomas Müller. „Er will überall helfen, offensiv und defensiv. Das macht ihn so wertvoll“, sagte Kovac. „Ich bewerte ihn nicht nach Toren, sondern nach der Art und Weise, wie er spielt und was er der Mannschaft gibt.“ 

dpa

Auch interessant

Kommentare