1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Goretzka droht lange Verletzungspause - Bayern-Star „nicht in der Lage, zu spielen“

Erstellt:

Von: Tom Offinger

Kommentare

Zum Rückrundenstart ist die Personalsituation beim FC Bayern angespannt. Eine hartnäckige Verletzung könnte nun den nächsten Leistungsträger zurückwerfen.

München - Julian Nagelsmann ist derzeit nicht um seinen Job zu beneiden. Der Trainer des FC Bayern München agiert schon seit einigen Wochen als absoluter Krisenmanager an der Säbener Straße und steht nun vor seiner vermutlich größten Herausforderung als Trainer des deutschen Rekordmeisters: Vor dem Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach (heute Abend, ab 21 Uhr im Live-Ticker) werden die Bayern von einer Corona-Welle überrollt, zahlreiche Stars, darunter Alphonso Davies, Manuel Neuer und Leroy Sané, befinden sich in häuslicher Quarantäne oder Isolation. Zum allem Überfluss kämpft ein weiterer Leistungsträger mit einer hartnäckigen Verletzung.

Verletzung von Leon Goretzka: Julian Nagelsmann mahnt zur Vorsicht

„Ein schwieriges Thema. Er hatte zwei Tage, die ganz ordentlich waren und jetzt hatte er einen Tag, wo wir die Belastung runtergefahren haben“, wird Nagelsmann von Bild zitiert, als er auf den Gesundheitszustand von Mittelfeldmotor Leon Goretzka angesprochen wird. Schon länger laboriert der 26 Jahre alte Nationalspieler mit Problemen an der Patellasehne herum, eine genaue Diagnose fehlt derzeit noch. „Wir haben noch mal ein Kontroll-MRT gemacht, da gab es keine Verschlechterung. Aber auch keine Verbesserung“, berichtete Nagelsmann am Donnerstag vor dem Rückrundenauftakt.

Goretzkas Einsatz stand schon länger in Frage, aufgrund der viele Ausfälle hätte er gegen Gladbach allerdings ein wichtiger Stabilisator für das System von Julian Nagelsmann sein können, insbesondere da sein Mittelfeldpartner Joshua Kimmich nach überstandener Corona-Infektion endlich wieder auf dem Platz stehen wird. Anfang der Woche hatte der Nationalspieler noch individuell auf dem Rasen trainiert, ehe er am Mittwoch eine Pause einlegen musste. Am gestrigen Donnerstag wagte er sich erneut auf den Platz, über ein halbstündiges Individualtraining mit kleinen Pausen kam er allerdings nicht hinaus.

„Wir haben die Bilder noch mal zum Spezialisten nach Innsbruck geschickt und werden da noch mal eine Untersuchung machen und dann entscheiden, was man mit dem Knie macht“, fügte Nagelsmann hinzu. Eine Behandlung, egal in welcher Form, stünde außer Frage, so der 34-Jährige: „Wichtig ist, dass es so nicht weitergeht, denn der Zustand ist vor allem für ihn untragbar (...) Leon ist nicht in der Lage zu spielen.“ Es gehe nun darum, einen langfristigen Ausfall (Nagelsmann spricht von vier bis fünf zusätzlichen Wochen) des Leistungsträgers zu verhindern.

Leon Goretzka: Spiel gegen Borussia Dortmund als Auslöser?

Im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund (4. Dezember) stand Goretzka zuletzt auf dem Platz. 18 Pflichtspiele verbuchte der 26-Jährige in der Vorrunde, zudem gelangen ihm zwei Tore und zwei Vorlagen.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, plage sich Goretzka schon länger mit der Knieverletzung herum. Das Training vor dem Spiel gegen Dortmund musste der Mittelfeldmotor bereits abbrechen, allerdings biss sich Nationalspieler durch. Ein möglicherweise leichtsinniger Fehler, der dem FC Bayern in den nächsten Wochen teuer zu stehen kommen könnte. (to)

Auch interessant

Kommentare