Vorbereitung beim Rekordmeister

Nächster Nagelsmann-Schreck beim FC Bayern - DFB-Star mit Eisbeutel am Spielfeldrand

Leon Goretzka und Leroy Sané auf dem Trainingsplatz.
+
Leon Goretzka und Leroy Sané stiegen kürzlich beim FC Bayern wieder ins Training ein.

Die Vorbereitung beim FC Bayern läuft alles andere als herausragend. Neben den drei Niederlagen gab es auch wieder einige Verletzte zu beklagen. Fällt nun der nächste FCB-Star aus?

München - Die letzte Woche der Vorbereitung beim FC Bayern* ist angebrochen. Kommenden Freitag beginnt die Saison mit dem Pflichtspielauftakt in der ersten Runde des DFB-Pokals. Zwar geht es dort „nur“ gegen den Fünftligisten Bremer SV, doch die bisherigen Darbietungen der Truppe von Julian Nagelsmann* lassen die Fans nicht gerade euphorisch auf den Saisonstart blicken.

Die EM-Fahrer sind spät in die Vorbereitung eingestiegen, keines der Talente und Nachwuchsspieler konnte sich in der Zwischenzeit aufdrängen oder empfehlen - und dann erlitt Kingsley Coman gegen den SSC Neapel beim letzten Härtetest eine Rippenprellung*. Fest steht: Es läuft noch nicht beim Rekordmeister!*

FC Bayern: Nächster Nagelsmann-Schreck! DFB-Star mit Eisbeutel am Spielfeldrand

Im Montagstraining an der Säbener Straße* folgte die nächste Schrecksekunde für Nagelsmann. Leon Goretzka* und Benjamin Pavard, die beide erst kürzlich zur Mannschaft gestoßen waren, knallten im Luftzweikampf zusammen. Der DFB-Star blieb zunächst liegen, Nagelsmann schritt laut Bild zunächst lachend zu seinem Mittelfeldmotor, eher sich seine Miene verdunkelt haben soll.

Goretzka hielt sich das Knie und konnte zunächst nicht aufstehen. Anschließend humpelte er zu den Physios, bekam einen Eisbeutel und saß am Spielfeldrand, während auf dem Platz ein Trainingsspiel lief. Danach wollte er das Training beenden, doch Nagelsmann machte den Plänen eine Strich durch die Rechnung.

Video: „Mein Part ist der sportliche“ - Nagelsmann kämpft um Goretzka-Verbleib beim FC-Bayern

Der 26-Jährige sollte den Schmerz rauslaufen. Offensichtlich war die Blessur nicht so schlimm, denn laut Bild soll Goretzka am Ende mit den anderen Rückkehrern Thomas Müller, Joshua Kimmich, Leroy Sané und Robert Lewandowski noch Extra-Sprints gezogen haben - und dabei sogar halbwegs rund gelaufen sein.

Also durchatmen für Nagelsmann. Ein Goretzka-Ausfall wäre sehr bitter, fehlt mit Corentin Tolisso doch dessen Backup wegen einer Corona-Infektion. Zudem muss der neue FCB-Coach noch länger auf Lucas Hernandez (Knie-OP), Alphonso Davies und Marc Roca (beide Außenbandriss im Knöchel) verzichten.

Im Anschluss an den vermeintlich lockeren Pokal-Aufgalopp am Freitag geht‘s für die Nagelsmänner beim Bundesliga-Start gegen Borussia Mönchengladbach am 13. August gleich in die Vollen. Man darf gespannt sein, ob der FC Bayern bis dahin in die Spur findet... (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare