Aktueller Vertragspoker des Nationalspielers

Goretzka versteht Reporter-Frage auf Bairisch nicht - doch antwortet überraschend offen zum Vertragspoker

Leon Goretzka zeigte sich bei der Mannschaftsvorstellung in Plauderlaune.
+
Leon Goretzka zeigte sich bei der Mannschaftsvorstellung in Plauderlaune.

Beim Auftakt-Event des FC Bayern konfrontierte ein Reporter Leon Goretzka mit einem bayerischen Begriff, der Nationalspieler äußerte sich darauf überraschend offen zu seinen Vertragsgesprächen.

München - Mit der Teampräsentation am vergangenen Mittwoch erfolgte beim FC Bayern der Startschuss für die neue Saison unter Julian Nagelsmann. BR-Moderator Markus Othmer schnappte sich bei der Zusammenkunft der FCB-Stars in der Allianz Arena gleich einmal Leon Goretzka zur bayerischen Vokabel-Abfrage. Der Nationalspieler ließ sich dabei zu einer unerwarteten Andeutung bezüglich seines neuen Vertrags hinreißen.

FC Bayern: BR-Moderator konfrontiert Leon Goretzka mit Vertrag - „Inwieweit ist da Diridari entscheidend?“

Mit einigen Bayern-Spielern, die nicht aus dem Freistaat stammen, erlaubte sich Othmer einen Spaß und ließ die Profis Begriffe in Mundart und deren Bedeutung erraten. Auch Goretzka war als gebürtiger Bochumer selbstverständlich an der Reihe und versuchte sich an einem für die meisten Fußballprofis wichtigen Begriff.

„Mal schauen, wie gut dein Bayerisch ist. Das ist der Begriff, was ist das?“, meinte der BR-Mann und hielt Goretzka eine Moderationskarte hin. „Ich habe nicht den blassesten Schimmer. Diridari? Weiß ich nicht“, offenbarte der 26-Jährige seine Bayerisch-Defizite. „Diridari ist bayerisch und heißt Geld“, löste Othmer umgehend auf – und legte mit einer passenden Frage nach: „Es geht auch um einen neuen Vertrag bei Leon Goretzka. Inwieweit ist da Diridari entscheidend?“

Der Mittelfeldspieler reagiere jedoch cool auf die etwas überraschend seriöse Frage beim lockeren Auftakt-Event. „Das ist natürlich auch ein Teil davon aber das wichtigste ist, dass das Gesamtpaket stimmt“, gab er ehrlich zu verstehen. „Da sind wir in guten Gesprächen, wie es die Vereinsführung schon betont hat. Und dementsprechend: alles gut.“

FC Bayern: Hoffnung auf Verlängerung nach Goretzka-Aussagen - sein Vertrag endet schon kommendes Jahr

Über die letzten Aussagen ihres Strategen werden sich die Bayern-Fans wohl besonders gefreut haben. Vor einigen Tagen berichtete Sport Bild noch, dass Goretzka auf ein besseres Angebot der Münchner warte. Nun sieht es danach aus, als würden sich die beiden Seiten auf einen neuen Vertragsabschluss einigen.

Sein aktueller Kontrakt beim Rekordmeister läuft bis Sommer 2022, weshalb die Bayern-Bosse etwas unter Zugzwang geraten. Um einen ablösefreien Transfer wie im Fall David Alaba zu verhindern, wollen diese so schnell wie möglich mit Goretzka verlängern. Auch die sich abzeichnende Vertragsverlängerung von Goretzkas kongenialen Partner Joshua Kimmich könnte ihn zusätzlich zu einer erneuten Unterschrift bewegen. (ajr)

Auch interessant

Kommentare