Keine Feierstimmung

„In München ist tote Hose“: Der FC Bayern ist Meister - Trostloses Foto spricht Bände

Fußballfans verfolgen in einem Cafe das Spiel zwischen dem FC Bayern München und Werder Bremen.
+
Fußballfans verfolgen in einem Cafe das Spiel zwischen dem FC Bayern München und Werder Bremen.

Der FC Bayern hat wieder eine grandiose Saison hingelegt und sich den achten Bundesliga-Titel in Folge geholt. Doch von Feier-Stimmung ist in der Stadt nichts zu merken. Ist daran nur Corona schuld?

  • Der FC Bayern München holt dank einer starken Aufholjagd unter Hansi Flick doch noch die Meisterschaft.
  • Es ist der achte Bundesliga-Titel in Folge für den Rekordmeister.
  • In der Stadt ist nach dem Sieg gegen Werder Bremen aber nichts von einer Feier-Stimmung zu sehen.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt des FC Bayern gibt es in unserer App.

München - Der FC Bayern München hat es mal wieder geschafft. Trotz eines desaströsen Saisonstarts unter Niko Kovac, konnte das Team mit Neu-Trainer Hansi Flick eine sensationelle Aufholjagd hinlegen und sich zum achten Mal in Folge die Meisterschaft sichern.

Trotz spannender Meisterschaft - Der FC Bayern feiert verhalten

So spannend wie diese Saison war die Meisterschaft in den meisten Vorjahren nicht mehr. Erst am 32. Spieltag konnte der Titel mit dem Sieg gegen Werder Bremen gesichert werden. Lange hielten Borussia Dortmund und RB Leipzig mit. Erst nach dem Sieg der Roten gegen den BVB am 28. Spieltag deutete alles auf Titelgewinn der Münchner hin. Davor machten sich die Schwarz-Gelben noch berechtigte Hoffnungen. Am Mittwochabend spielt die Favre-Elf gegen Mainz, Leipzig trifft auf Düsseldorf. Leipzig änderte fast heimlich sein Wappen für kommende Saison.

Richtig feiern konnten die Bayern den Titel aber nicht. Wegen der Corona-Krise herrschen in der Bundesliga strenge Hygiene-Auflagen. Die Chefs durften nicht mal zur Mannschaft um zu gratulieren. Das Team feiert unter sich in der Kabine mit Sekt und Bier. Später wurde im Mannschaftsbus weitergefeiert - und zu Spott-Gesängen gegen den BVB angestimmt. Stattdessen blickt man nach vorne: Das Triple ist das große Ziel, bis zur Champions League müssen die Münchner aber eine lange spielfreie Pause überbrücken.

FC Bayern: Achte Bundesliga-Meisterschaft in Folge und in München ist „tote Hose“

Noch weniger als die Mannschaft feierten aber die Fans des FC Bayern. Zumindest bekam man davon nichts mit. Wegen der Corona-Krise muss man sich nach wie vor an die Kontaktbeschränkungen halten. Große Feiern wären ohnehin nicht erlaubt. Zwar konnte man in dem ein oder anderen Restaurant das Spiel verfolgen, große Stimmung kam dabei aber nicht auf wie Manuel Rauch, Journalist vom BR, auf Twitter dokumentierte.

Auch auf der Leopoldstraße in Schwabing, der Feiermeile der Münchner Fußball-Fans, war „tote Hose“. Von Hupkonzerten keine Spur. 

Münchner Fußball-Fest vermutlich nur mit Champions-League-Sieg des FCB zu sehen

Schon länger wird an der Feier-Stimmung der Bayern-Fans gemäkelt. Die Meisterschaft und selbst das Double scheinen längst zur Gewohnheit geworden zu sein. Selbst bei den Meisterfeiern zu denen immer noch tausende auf den Marienplatz strömen (Dieses Jahr wegen Corona nicht) scheint der Funke in den letzten Jahren nicht mehr überzuspringen. Corona alleine scheint aber nicht schuld zu sein, auch wenn die Krise vermutlich auf die Party-Bremse drückt. Das war auch in Bielefeld zu sehen. Die Armina feierte am Dienstag die Rückkehr in die Bundesliga nach elf Jahren und nur 200 Fans feierten die Mannschaft. Unter normalem Umständen wäre es vermutlich die ganze Stadt gewesen. 

Doch wann wird man die Münchner um Trainer Hansi Flick* wieder frenetisch feiern sehen? Vermutlich erst, wenn der FC Bayern mal wieder den Titel in derChampions League holt. Vielleicht sogar schon diesen August. Bis dahin könnten auch neuen Corona-Lockerungen eine Feier zulassen.

md

Stefan Effenberg sieht einen großen Nachteil für die Bayern-Profis in der Champions League. Er versetzt sich in die Profis hinein und meint: „Mir wäre das gar nicht recht.“

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Gegenangriff von Paris Saint-Germain? Franzosen haben Bayern-Star auf dem Zettel
FC Bayern: Gegenangriff von Paris Saint-Germain? Franzosen haben Bayern-Star auf dem Zettel
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“
Wunderkind von Real Madrid zum FC Bayern? Es gab schon einen Anruf
Wunderkind von Real Madrid zum FC Bayern? Es gab schon einen Anruf

Kommentare