Kurioser Moment

Leroy Sané: Kind fordert erste Sätze auf bairisch - Ergebnis sorgt für Lacher

Leroy Sané wird bei einer Pressekonferenz als Neuzugang des FC Bayern vorgestellt.
+
Leroy Sané wusste bei einer Kinder-Pressekonferenz nicht mehr weiter.

Bayern-Star Leroy Sané stellte sich auf einer virtuellen Pressekonferenz den Fragen von jungen Bayern-Fans. Dabei stieß er an seine Grenzen.

  • Leroy Sané ist der neue Superstar des FC Bayern München.
  • Der Nationalspieler beantwortete nun Fragen von Kindern.
  • Ein Junge forderte ihn auf, bairisch zu sprechen - dabei schnitt Sané nicht wirklich gut ab.
  • Mit unserem brandneuen FC-Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was sich in der Welt des Triple-Siegers tut. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

München - Fußball-Stars sind es gewohnt. Fast täglich werden sie von Journalisten zum aktuellen sportlichen Geschehen gefragt. Bei den großen Klubs werden die Kicker sogar extra geschult, wie sie am besten reagieren sollen. Unmittelbar nach dem Abpfiff ist das aber manchmal gar nicht so einfach - schließlich kochen da die Emotionen schon einmal über.

Beim FC Bayern gab es natürlich ebenfalls legendäre Interviews. Und auch auf Pressekonferenzen ging es in München schon zur Sache. Neuzugang Leroy Sané saß nun ebenfalls auf dem Podium und stelle sich den Fragen - allerdings in einem etwas anderen Rahmen.

Leroy Sané: Bayern-Star beantwortet Fragen von Kindern

Denn: Dieses Mal stellten Kinder aus dem Kids Club des Rekordmeisters die Fragen! Und meistens hatte Sané auch sofort eine lockere Antwort parat. Lieber Ballbesitz oder Konter? Wann hast du mit dem Fußball begonnen? Wer sind deine Vorbilder? Warum bist du so schnell?

Bei einer Frage kam der Millionen-Einkauf von Manchester City aber gehörig ins Schwitzen. Nicht etwa, weil sie so schwer war. Viel eher hat der gebürtige Essener kein Wort verstanden! Der kleine Jakob hatte eine besondere Forderung: „Servus Leroy“, sagte er in einer Videobotschaft in feinstem bairisch. „Jetzt bist ja scho acht Wocha in Bayern. Jetz erwart i oba a fünf Sätze boarisch, ge.“

FC Bayern München: Leroy Sané steht bei Pressekonferenz plötzlich vor einem Rätsel

Alles klar? Sané musste erstmal lachen. „Das war aber richtig bairisch, eh. Eieiei“, meinte der 24-Jährige ratlos. Vom Bayern-Staff gab es aber schnell Hilfe - und so konnte Sané mittels eines Spickzettels auch die geforderten fünf Sätze liefern. „Mia san mia“, „Pack ma‘s“, „Servus, ich bin der Leroy“, „Pfiats eich“, und „Grias eich“ sagte der Flügelstürmer ziemlich holprig. Fazit: Sehr ausbaufähig!

So wie seine Kenntnisse im Kartenspiel. Ein anderer Bub - vermutlich Jakobs Bruder - wollte gleich zu Beginn des Videos nämlich wissen, ob „da da Müller eingdlich scho Schofkopfa oder Watten glernt“ hat. Sané antwortete, dass er weder das eine noch das andere Kartenspiel beherrsche. Da er aber noch viel Zeit mit Thomas verbringen werde, sei er sich sicher, dass sich das noch ändern werde. Wenn es die Corona-Lage zulässt, sieht man Sané und Müller dann ja vielleicht im Herbst 2021 auf der Wiesn kartln - bis dahin dürfte der Bayern-Neuzugang vielleicht auch in Sachen Dialekt Fortschritte gemacht haben. (akl)

Auch interessant

Kommentare