Einzug in das Pokal-Finale

Lewy löst das Finalticket - Bayern siegt nach Elfer-Ärger

+
Der FC Bayern München hat Werder Bremen geschlagen.

Der FC Bayern zieht nach einem irren DFB-Pkal-Halbfinale in das Endspiel ein. Ein strittiger Elfmeter bringt die Entscheidung.

Update vom 3. Februar 2020: Es ist die Neuauflage der Begegnung von 2019. Wir haben zusammengefasst, wie Sie das DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen dem SV Werder Bremen und Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream sehen können.

Bremen - Krimi, Wahnsinn – DFB-Pokal eben: Der FC Bayern steht nach einem 3:2 (1:0) bei Werder Bremen im Endspiel in Berlin. Nach dem nervenaufreibenden Sieg im Halbfinale greifen die Münchner am 25. Mai gegen RB Leipzig nach dem ersten Pokalsieg seit 2016. Riesen-Ärger gab’s um die entscheidende Szene! Beim Stand von 2:2 schubste Theodor Gebre Selassie Kingsley Coman ein bisschen, ein bisschen sank der Turbo-Franzose dahin. Schiri Daniel Siebert zeigte auf den Punkt – eine harte Entscheidung, Werder tobte. Robert Lewandowski war’s egal, er versenkte den Elfer eiskalt und buchte Bayerns Finalticket.

Max Kurse sauer wegen Schiri-Entscheidung

Bremens Max Kruse schimpfte in der ARD: „Das ist lächerlich! Wenn das ein Elfmeter ist, oh Gott... Wir haben den Videobeweis, wenn der es nicht sieht, können wir ihn abschaffen.“ Thomas Müller hingegen meinte: „Der Verteidiger geht mit der Hand raus, und Kingsley ist keiner, der sich schnell fallen lässt. Ich kann verstehen, dass ein Elfer zum 3:2 heiß diskutiert wird. Aber ich denke, dass die Entscheidung ist richtig ist.“ Niko Kovac erklärte: „Es ist ein leichter Rempler. Ob man den Elfmeter geben muss, darüber kann man diskutieren.“

Ausgeglichene Anfangsphase - Lewandowski trifft vor Pause

Aber der Reihe nach: Das Weser-Stadion kochte und peitschte die Bremer unaufhaltsam nach vorne. Max Kruse feuerte aus 16 Metern klar drüber (8.). Dann hätten die Münchner das grünweiße Tollhaus fast verstummen lassen: Thomas Müler lenkte das Leder in unnachahmlicher Müller-Art per Hacke Zentimeter am rechten Pfosten vorbei (10.). Aber Werder war weiter mutig. Kruses Flanke verpasste der Ex-Löwe Yuya Osako nur knapp (16.). Im Gegenzug wieder Müller! Der FCB-Ersatzkapitän scheiterte nach Coman-Vorlage am Abwehrbein von Niklas Moisander.

Und Werder? Hielt dagegen! Rashicas Flanke knallte Davy Klaassen volley am rechten Winkel vorbei (23.). Dann trieb wieder Müller sein Unwesen in der Bremer Hälfte. Boatengs feinen langen Ball köpfte Müller in unnachahmlichster Art von der linken Torauslinie an den rechten Pfosten – wie auch immer das möglich ist. Werders Defensive staunte noch über das Kunststück, als der bis dato blase Lewandowski per Abstauber die Münchner Führung besorgte (36.). Kurs der Roten: Berlin.

Thomas Müller mit starkem Spiel

Dabei sollte es doch bitte bleiben. Müllers Vorarbeit ließ Coman aber ungenutzt (48.). Das Tempo blieb fantastisch hoch. Klaassens Flanke nickte Kevin Möhwald allerdings präzise in die Arme von Sven Ulreich (49.). Die passende Antwort auf FCB-Seite hatte natürlich Müller parat. Coman dribbelte sich durch, sein Offensivkollege zog ab und verfehlte das Gehäuse nur knapp (58.).

Und es kam, wie es kommen musste! Dem eingewechselten Leon Goretzka verunglückte ein Torschuss, dieser mutierte zur Vorlage für Müller. Der Mann mit der Binde löffelte das Leder ins rechte obere Eck. 2:0 Bayern (63.).

Weser-Wahnsinn! Irre Schlussphase mit besserem Ende für die Bayern

Dann kam’s zum Weser-Wahnsinn! Erst schoss Osako zum 1:2 ein (74.), im nächsten Angriff ließ Rashica das Stadion beben. Der Offensivmann l traf mit Hilfe des Innenpfostens zum 2:2 (75.). Da war es wieder: das grünweiße Tollhaus. Kovac: „Wir haben urplötzlich geschlafen und Fehler gemacht.“ Dann kam Lewy... Und er verdab auch Kruse den Abend. Der Werder-Kapitän lieferte sich noch einen Verbal-Gefecht mit Boateng, erklärte: „Er meinte, Bayern hätte schon in der ersten Halbzeit vier Tore machen müssen. Er soll mich nicht vollquatschen, er soll mit seinen Fans feiern.“ Boatengs Feier-Fortsetzung gibt’s dann vielleicht in Berlin. 

jau, bok

Auch interessant

Meistgelesen

Havertz-Hammer! Korb für den FC Bayern? Es liegt offenbar an den Spielern
Havertz-Hammer! Korb für den FC Bayern? Es liegt offenbar an den Spielern
Hoeneß: „Wichtig, nach vorne zu schauen und positiv zu denken“
Hoeneß: „Wichtig, nach vorne zu schauen und positiv zu denken“
Martinez und Boateng in der Warteschleife
Martinez und Boateng in der Warteschleife
FCB-Kapitän Neuer packt exklusiv aus, wie sich die Stars auf den Gehaltsverzicht einigten
FCB-Kapitän Neuer packt exklusiv aus, wie sich die Stars auf den Gehaltsverzicht einigten

Kommentare