Elfmeter-Romanze der Stars beim Köln-Sieg

Ziemlich beste Freunde: Lewy & Coutinho leben das neue Wir-Gefühl des FCB

Coutinho und Lewandowski bejubeln das 1:0 des Polen
+
Coutinho und Lewandowski bejubeln das 1:0 des Polen

Genau ein Jahr ist es her, da herrschte an der Säbener Straße noch Wiesn-Krisn. Zwei Remis gegen Augsburg und Ajax sowie eine Pleite in Berlin sorgten für angespannte Stimmung im Käferzelt. 

München - Heuer hingegen ist alles anders, gefeiert wird jetzt bereits am ersten Wiesn-Wochenende. Erst wurde den Kölnern beim 4:0-Sieg in der Allianz Arena großzügig eingeschenkt, abends ließen sich Thomas Müller, Lucas Her­nandez und Thomas Müller dann auf der Theresienwiese den ein oder anderen (alkoholfreien) Krug einschenken. Von der Wiesn-Krisn zum Wiesn-Friedn – oder wie Karl-Heinz Rummenigge sagen würde: „Der FC Bayern ruht in sich selbst.“

Bestes Beispiel für die neue Wohlfühloase an der Säbener Straße: die Elfmeter-Romanze zwischen den ziemlich besten Freunden Robert Lewandowski und Phi­lippe Coutinho. Der Pole ist ja nicht gerade dafür bekannt, freiwillig auf Tore zu verzichten. Ausgerechnet am Samstag, als er nach seinem Doppelpack mit einem weiteren Treffer einen uralten Rekord hätte einstellen können, trat der Bayern-Bomber zurück und überließ dem Brasilianer den Strafstoß. Zum Wiesn-Start gibt Lewy einen aus! „Für ihn war es wichtig, das erste Tor hier in der Arena zu schießen, auch für die Zukunft das Selbstbewusstsein aufzubauen“, meinte er hinterher bei Sky.

FC Bayern: Coutinho bedankt sich und huldigt seinem Vordermann

Klar, dass der Akt der Großzügigkeit beim Samba-Neuling nicht unerkannt blieb. „Eine unglaubliche Geste von ihm, er hätte damit ja seinen Hattrick perfekt machen können“, bedankte sich Coutinho und huldigte seinem Vordermann: „Ein Wahnsinns-Spieler und toller Typ! Wegen ihm habe ich mein erstes Tor hier geschossen – nun hoffe ich, dass ich ihm viele Assists geben kann.“ Auch das zeichnet den neuen Kuschel-FCB aus: Miteinander statt gegeneinander! Konkurrenten um einen Stammplatz wie Coutinho und Thomas Müller machen sich gegenseitig stark, anstatt blind auf Spielzeit zu pochen und den Mannschaftsgedanken dabei außen vor zu lassen.

Jetzt abstimmen! Wer war der beste Bayern-Spieler beim Wiesn-Sieg gegen Köln?

FC Bayern: Hoeneß und Rummenigge schießen in der Causa ter Stegen scharf

Mia waren nicht immer mia, jetzt aber schon! Das neue Zusammenrücken hat sich vor allem beim Verbalclinch zwischen Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen gezeigt. Kaum hatten die Bosse den Eindruck, dass ihr Torwart angegangen worden war, versammelten Hoeneß und Rummenigge die Artillerie und feuerten gegen alles, was nicht bei drei in Deckung gegangen war. Ob sich das Zusammengehörigkeitsgefühl auch auf das Binnenverhältnis zwischen der Chefetage und dem Trainer ausweitet, wird der Lauf der Saison zeigen. Fakt ist aber: Im FCB-Herz stimmt’s! „Wir müssen uns als Mannschaft helfen“, sagt Lewy. Auf dem Platz wie im Bierzelt!

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Gegenangriff von Paris Saint-Germain? Franzosen haben Bayern-Star auf dem Zettel
FC Bayern: Gegenangriff von Paris Saint-Germain? Franzosen haben Bayern-Star auf dem Zettel
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“
Wunderkind von Real Madrid zum FC Bayern? Es gab schon einen Anruf
Wunderkind von Real Madrid zum FC Bayern? Es gab schon einen Anruf

Kommentare