Spanische Medien verraten

Darum wollten Messi und Iniesta den FC Bayern

+
Lionel Messi wünschte sich offenbar den FC Bayern.

Barcelona - Mit Bayern München haben die Fußball-Profis des FC Barcelona nach Medienberichten ihren Lieblingsgegner fürs Champions-League-Halbfinale zugelost bekommen.

Wie die katalanische Zeitung „Sport“ am Freitag schon vor der Auslosung unter Berufung auf Spielerkreise berichtet hatte, ziehen die Profis um die Stars Lionel Messi, Andrés Iniesta und Gerard Piqué das Team ihres Ex-Trainers Pep Guardiola in erster Linie deshalb vor, weil dieser einen offensiven Stil pflege.

Auslosung und Pep-PK im Ticker zum Nachlesen

Den meisten Barcelona-Fans wäre zwar ein Duell gegen das als schwächer eingeschätzte Team von Juventus lieber gewesen, aber die Barça-Spieler seien der Meinung, dass die Italiener ein sehr harter und „unbequemer“ Gegner gewesen wären. Erzrivale Real Madrid sei unterdessen sowohl bei den Fans als auch bei den Spielern von Barcelona auf jeden Fall der unbeliebteste Gegner gewesen, hieß es.

Beim FC Barcelona sei man auch davon überzeugt - so „Sport“ - dass die Bayern unter anderem auch aufgrund der langen Verletztenliste im Halbfinale leichter zu bezwingen seien als beim Finale am 6. Juni auf deutschem Boden in Berlin. Zudem wollten die Katalanen Revanche nehmen für das blamable Halbfinal-Aus vor zwei Jahren, als sich die Bayern mit einem Gesamtergebnis von 7:0 durchsetzten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare