1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Matthäus ledert gegen vier FCB-Profis - und spricht ihnen besondere Eigenschaft ab

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Lothar Matthäus schaut kritisch.
Lothar Matthäus sieht bei vier FCB-Stars bestimmte Probleme. © IMAGO / Jan Huebner

Der FC Bayern hat sich zwar nach dem Pokal-Debakel in der Liga rehabilitiert, doch Lothar Matthäus sieht grundsätzliche Probleme beim Rekordmeister. Vor allem bei vier FCB-Stars.

München - Wäre es nicht der FC Bayern, es wäre durchaus verwunderlich, dass bei einer Mannschaft nach einer Niederlage derart große Aufregung herrscht, wie beim Rekordmeister. Zugegeben, eine 0:5-Niederlage in der 2. Runde des DFB-Pokal waren bei jeder anderen Truppe ebenfalls erwähnenswert gewesen, aber vermutlich wäre nicht alles fast schon grundsätzlich in Frage gestellt worden.

Zwar konnte sich das Team von Julian Nagelsmann in dessen abermaligen Abwesenheit mit 5:2 bei Union Berlin in der Liga ein wenig rehabilitieren. Das Gladbach-Debakel aber schwingt noch immer nach. Zumal die Defensive an der Alten Försterei abermals alles andere als sattelfest wirkt.

FC Bayern: Lothar Matthäus ledert gegen vier FCB-Profis - und spricht ihnen eine Fähigkeit ab

Doch woran liegt‘s? Experte Lothar Matthäus will‘s erkannt haben. „Aktuell hat man mit Pavard und Hernandez zwei französische Weltmeister und mit Süle und Upamecano zwei weitere gestandene Nationalspieler für die Innenverteidigung. Also auf dem Papier herrscht im Grunde überhaupt kein Grund zur Sorge, was die Defensiv-Zentrale angeht“, so der Weltmeister von 1990 in seiner Sky-Kolumne:  „Allerdings habe ich bei diesen vier das Gefühl, dass sie das Bayern-Gen noch nicht permanent so verinnerlicht haben, wie das bei Boateng und Alaba in den letzten Jahren der Fall war.“

Dabei nennt Matthäus die Attribute „kompakt, stabil, fast fehlerfrei und in jeder Sekunde den absoluten Siegeswillen ausstrahlen“, zudem erwartet er von FCB-Spielern ein „quasi fehlerfreies Spiel“. So eine Partie, wie Upamecano sie in Gladbach ablieferte, dürfe generell in einem „Champions-League-Viertelfinale natürlich auf gar keinen Fall passieren.“

Video: Spaltet Joshua Kimmich den FC Bayern München?

Bis der FC Bayern aber im Viertelfinale der Champions League antreten darf, muss erst einmal die Gruppenphase überstanden werden. Am Dienstagabend kann der FCB bei der Rückkehr von Nagelsmann auf die Trainerbank bei einem Sieg gegen Benfica Lissabon ein großer Schritt in Richtung Achtelfinalticket gemacht werden.

Dann dürften auch die Nachwehen vom Pokal-Aus so langsam aber sicher abklingen... (smk)

Auch interessant

Kommentare