+++ Eilmeldung +++

Putin-Kritiker Nawalny kehrt unter Hoch-Risiko nach Moskau zurück - Unterstützer in Moskau verhaftet

Putin-Kritiker Nawalny kehrt unter Hoch-Risiko nach Moskau zurück - Unterstützer in Moskau verhaftet

Vom Sorgenkind zum Überflieger

Lucas Hernandez: Bayern-Star überholt Alphonso Davies - Flick schätzt eine besondere Qualität

Lucas Hernandez erwischte beim FC Bayern einen blendenden Saisonstart - und verdrängte Shootingstar Alphonso Davies
+
Lucas Hernandez erwischte beim FC Bayern einen blendenden Saisonstart - und verdrängte Shootingstar Alphonso Davies.

Lucas Hernandez hatte in seiner ersten Saison beim FC Bayern einen schweren Stand. Die Probleme sind jedoch ausgestanden - mittlerweile agiert der Franzose überragend.

  • Wie schnell es im Fußball gehen kann, zeigt aktuell das Beispiel Alphonso Davies beim FC Bayern München.
  • Der Shootingstar der Triple-Saison hat seinen Stammplatz hinten verloren. Nutznießer: Lucas Hernandez.
  • In seiner zweiten Saison läuft der französische Weltmeister beim Rekordmeister zu Hochtouren auf.

München - Wenn der FC Bayern auf irgendeiner Position im Kader ein Luxusproblem besitzt, dann vermutlich auf der linken Abwehrseite: Dort stehen mit David Alaba, Alphonso Davies und Lucas Hernandez nominell gleich drei Akteure von Weltformat zur Auswahl. In der vergangenen Spielzeit, die mit dem legendären Triple endete, avancierte der erst 19-jährige Davies zum Shootingstar und konnte sich auf der Linksverteidigerposition in den Vordergrund spielen.

FC Bayern: Dank dieser Eigenschaften hat Hernandez aktuell die Nase vor Davies

Für Vorgänger Alaba kein Problem: Schließlich wanderte der Allrounder von dort in die Innenverteidigung. Doch in der Spielzeit 2020/21 werden die Karten neu gemischt und Davies selbst wurde verdrängt - von einem Weltmeister (2018): Hernandez durfte in den ersten Pflichtspielen (dreimal Bundesliga, zweimal Supercup) von Anfang an ran und scheint in seiner zweiten Saison nach dem Wechsel von Atletico Madrid in München sportlich anzukommen.

Kein Wunder: Der 80 Millionen Euro teure Franzose erlebte nach seiner Ankunft in München ein Seuchenjahr und war vom Verletzungspech (Sprunggelenk, Knie) geplagt. Hansi Flick sagte kürzlich über die Qualitäten des 24-Jährigen: „Lucas hat in den Spielen eine sehr stabile Leistung gebracht. Er tut uns mit seiner Aggressivität gut“, so der FCB-Trainer. Einerseits dürfte dem verdrängten Davies nicht bange werden - schließlich hat Bayern München genügend Pflichtspiele im Terminkalender, in denen der Kanadier seine Qualitäten einsetzen kann, andererseits stellt sich die Frage, was konkret Hernandez derzeit besser macht als sein Rivale auf der Position des Linksverteidigers?

Die Attribute, mit denen Lucas Hernandez den Weg in die Stammformation erlangte: Er ist weniger hektisch und unkontrolliert, bringt außerdem Aggressivität in die ansonsten „brave Truppe“. In Sachen Schnelle sei der Defensivakteur nahezu ebenbürtig mit „Roadrunner“ Davies (O-Ton Thomas Müller), in punkto geistige Frische habe er derzeit die Nase vorn. Wie Flick kürzlich erklärte, seien Leistungsschwankungen bei einem „so jungen Spieler wie Davies völlig normal“.

FC Bayern in der Champions League: Hernandez gegen Atletico Madrid von Beginn an?

Beim Champions-League-Auftakt gegen Ex-Klub Atletico Madrid (Live-Ticker) stehen die Chancen gut, dass Hernandez wieder von Beginn an ran darf - zur Not auch in der Innenverteidigung. Denn Flexibilität ist eine weitere Stärke des Abwehrspezialisten.

Kürzlich verriet der französische Nationalspieler auf einer PK, wen er für den besten Trainer der Welt hält. Es ist nicht der Mann, unter dessen Fittichen er zuletzt den Triple-Sieg feiern konnte:

Die Wertschätzung beruht auf Gegenseitigkeit: Diego Simeone erklärte kürzlich, dass ihn der Verlust von Hernandez im Kader der „Rojiblancos“ immer noch schmerzt und dieser in Madrid eigentlich „der Mann für die Zukunft gewesen sei“. (PF)

Auch interessant

Kommentare