Franzose verletzte sich kürzlich

Bayern-Star verpasst Trainingsauftakt unter Nagelsmann – Verteidiger wurde bereits operiert

Lucas Hernandez (l.) musste wieder unters Messer.
+
Lucas Hernandez (l.) musste wieder unters Messer.

Die Bayern müssen zu Beginn der Vorbereitung auf einen Verteidiger verzichten, der nach seiner Verletzung bereits operiert wurde.

München - Die hohe Belastung bei der Europameisterschaft war für den verletzungsanfälligen Lucas Hernandez wohl etwas zu viel. Im letzten Gruppenspiel gegen Portugal erlitt der Verteidiger des Rekordmeisters einen Einriss des Innenmeniskus und musste erneut operiert werden. Der neue FCB-Coach Julian Nagelsmann muss vorerst also auf den 25-Jährigen verzichten.

FC Bayern: Lucas Hernandez kämpfte sich ins Team - nun verpasst er den Trainingsauftakt

Seit seinem Transfer zum FC Bayern verpasste der Weltmeister von 2018 zahlreiche Spiele. In insgesamt 22 Partien fehlte der Rekordtransfer der Münchner seit seinem 80 Millionen Euro schweren Transfer im vorletzten Sommer von Atlético Madrid verletzungsbedingt. 14 Spiele davon fehlte er aufgrund eines Innenbandanrisses, den er sich im Oktober 2019 zugezogen hatte.

In der vergangenen Saison kämpfte er sich unter Hansi Flick jedoch wieder an die Mannschaft heran. So musste er bei lediglich zwei Bundesliga-Spielen aufgrund kleinerer Blessuren passen und konnte am Ende der Spielzeit immerhin auf 37 Einsätze zurückblicken. Nun verpasst Hernandez mindestens den Anfang der Saisonvorbereitung unter seinem neuen Trainer Nagelsmann. Das geht aus den Aussagen seines Sportvorstandes hervor.

FC Bayern: Hasan Salihamidzic rechnet „in wenigen Wochen“ mit Hernandez-Comeback

Wie der Verein am Sonntagnachmittag mitteilte, startet Hernandez nach seinem Eingriff am Knie „sofort“ mit der Reha. „Wir wünschen Lucas gute und schnelle Genesung. Unsere Ärzte sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Operation“, wurde Hasan Salihamidzic auf der Vereinshomepage zitiert. Der Verteidiger werde den Münchnern „schon in wenigen Wochen wieder voll zur Verfügung stehen.“

Am Mittwoch, den 7. Juli steigt der FC Bayern ins Training ein, im laufe der kommenden Wochen stehen für Nagelsmanns Team einige Testspiele gegen harte Gegner auf dem Programm. So wird Hernandez bei den Tests gegen die Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln genauso zusehen wie bei den internationalen Krachern gegen Ajax Amsterdam und den SSC Neapel.

Ob die erste Pokalrunde Anfang August sowie der Saisonauftakt gegen die Gladbacher eine Woche später für Hernandez zu früh kommen, hängt nun vom Verlauf der Reha ab. Immerhin lässt sich der Franzose wenige Wochen nach der OP beim Jetski-Fahren ablichten. Womöglich verfrühter Übereifer? (ajr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare