1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Jubel-Nachricht für Bayern-Star: Doppelte Freude im Hause Hernández – Anwalt plappert Neuigkeit aus

Erstellt:

Kommentare

Lucas Hernandez (r.) und sein Bruder Theo erwarten jeweils Nachwuchs.
Lucas Hernandez (r.) und sein Bruder Theo spielen zusammen für die Équipe Tricolore. ©  Insidefoto/imago-images

Kürzlich stand Lucas Hernández noch vor einer Haftstrafe, danach gab es gute Neuigkeiten für den Bayern-Star – und für seinen Bruder Theo.

München – Über Bayern-Rekordeinkauf Lucas Hernández wurde in den vergangenen Wochen viel berichtet, besonders über seine Angelegenheiten neben dem Platz. Nachdem sich seine Differenzen mit der spanischen Justiz aufgelöst hatten, gab es nun gute Nachrichten für Hernández und seinen Bruder Theo, der beim AC Mailand unter Vertrag steht. Der ein Jahr jüngere Bruder des Bayern-Profis wird bald erstmals Vater, somit wird der 80-Millionen-Mann Onkel.

FC Bayern: Bruder von Lucas Hernández kündigt Nachwuchs an – gute Neuigkeiten auch beim FCB-Star

Theos Freundin, das Tattoomodel Zoe Cristofoli, informierte ihre Online-Gefolgschaft kürzlich auf Instagram über ihr Baby-Glück und postete passende Fotos ihres Bäuchleins. Die Partnerin des Milan-Profis ist demzufolge bereits im vierten Monat schwanger, auch das Geschlecht gab das Pärchen schon bekannt: Es wird ein Junge.

Lucas Hernández ist bereits Vater, 2018 kam sein Sohn Martin zur Welt. Darum wird er seinem 24-jährigen Bruder wohl den ein oder anderen Tipp in Sachen Erziehung geben können.

Im Oktober stand Lucas Hernández aufgrund seines Haftbefehls im Fokus, da er gegen ein gerichtliches Kontaktverbot zu seiner damaligen Partnerin und heutigen Frau missachtete. Die Maßnahme ging auf einen Konflikt aus dem Jahr 2017 zurück. Der Bayern-Star entging letztlich einer Gefängnisstrafe. Nach dem überstandenen Rechtsstreit gab es auch beim älteren der beiden Brüder etwas zu feiern.

FC Bayern: Nach überstandenem Rechtsstreit – Lucas Hernández erwartet erneut Nachwuchs

Am Rande der Gerichtsverhandlungen informierte sein Anwalt Mauricio Gonzalez die Öffentlichkeit beiläufig über den Zuwachs im Hause Hernández. „Er (Lucas Hernández, Anm.) hat seine Frau Amelia de la Ossa geheiratet, sie haben ein Kind, sie ist mit dem zweiten Kind schwanger und unterstützt ihn bedingungslos – von damals bis heute“, erklärte er nach dem entlastenden Urteil Ende Oktober.

Somit können sich die beiden Brüder, die gemeinsam auch für die französische Nationalelf auflaufen, jeweils auf ihren Nachwuchs freuen. Gleichzeitig wird sich Mutter Laurence Py, die ihre beiden Söhne früh alleine erziehen musste, ebenfalls auf ihre neue Rolle einstellen. Nach Martin wird sie in kürzester Zeit ihren zweiten und dritten Enkel willkommen heißen. (tz)

Auch interessant

Kommentare