Ribéry fällt aber gegen City aus

Abschluss-PK: Peps Liebesbekenntnis an den FCB

München - Am Mittwoch beginnt für den FC Bayern mit dem Spiel gegen Manchester Citys die Champions-League-Saison! Hier können Sie die Abschluss-PK mit Pep Guardiola, Philipp Lahm und Jerome Boateng nachlesen.

So, das war's mit der Abschlusspressekonferenz vor dem Spiel morgen Abend gegen Manchester City (Anstoß um 20.45 Uhr; Übertragung auch im Free-TV und kostenlosen, legalen Live-Stream - und natürlich bei uns im Live-Ticker). Besonders beeindruckend war Peps Liebeserklärung an den FC Bayern. Aus sportlicher Sicht interessant: Arjen Robben wird heute erstmals wieder trainieren, er könnte morgen also unter Umständen zum Einsatz kommen. Franck Ribéry dagegen fällt mit Knieproblemen aus. "Franck fällt die nächsten Tage aus", so Guardiola. Die gesamte Pressekonferenz können Sie von unten nach oben nachlesen:

Überraschung: Thiago beim Abschlusstraining dabei

Überraschung: Thiago beim Abschlusstraining dabei

Pep über Benatia und Ribéry: "Benatia wird jeden Tag besser. Die letzten zei, drei Tage hat er sehr gut trainiert. Er ist hier mit muskulären Problemen und wenig Training angekommen. Wir wollten kein Risiko eingehen. Er braucht noch ein bisschen Zeit. Ich habe kein Problem mit Benatia, mit seiner Einstellung und seinem Charakter. Was da geschrieben wurde, stimmt nicht."

"Ob Franck am Wochenende spielen kann, das weiß ich nicht. Er fällt die nächsten Tage aus, aber man muss die Ärzte fragen."

Pep über Kroos: "Dass Toni nur mich vermisst, ist nicht wahr. Er vermisst auch ein paar Restaurants und die Sonne (lacht). Er ist ein großer, großer Bayern-Fan. Es war seine Entscheidung, den Verein zu verlassen, und das ist alles."

Ein englischer Journalist fragt, wie es möglich gewesen ist, einen Weltklassespieler wie Xabi Alonso so günstig bekommen zu haben, während in England derzeit so hohe Summen bezahlt werden. Darauf Pep: "Wenn in England so viel Geld in die Hand genommen wird, dann bedeutet das wohl, dass das Geld auch da ist. Wir handeln hier mit unseren Mitteln so gut wie es geht. Und der Verein hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer gut gewirtschaftet, die Vernunft ist da. Außerdem sind die Ticketpreise sehr niedrig. Das macht diesen Verein so besonders und außergewöhnlich. Ein toller Verein. Ich wusste, dass das so ist, als ich hierher gekommen bin, und ich bin stolz."

Frage: Wie wichtig ist es, dass das erste Spiel gegen den vermeintlich besten Gegner ist? Und wie ist die Entwicklung von Xabi Alonso? Pep: Die Gruppe ist so oder so schwer, das macht keinen Unterschied. Xabi Alonso ist hervorragend, er dominiert das Mittelfeld und führt seine Mitspieler."

Pep: "Ich bin sehr zufrieden mit Lewandowskis Einstellung. Er ist in jedem Spiel da und hat eine gute Einstellung."

Pep: "Wir haben einige Spiele, aber mit drei Punkten anzufangen ist natürlich immer besser. Aber wir machen uns jetzt noch keine Gedanken, wie es in der Gruppe laufen wird."

Frage: Wie sieht es mit dem Personal aus? Pep: "Arjen Robben ist hier wird trainieren, wir werden sehen. Ribéry ist zu Hause."

Der Einsatz des Franzosen ist also so gut wie ausgeschlossen.

Frage: Was kann man lernen aus der Niederlage im Vorjahr? Pep: "Wir haben letztes Jahr ja auch gegen City gewonnen. Aber wir wissen, dass sie große Qualität haben. Wir werden viel laufen müssen. Die Spieler von City sind nicht nur stark mit dem Ball. Wir müssen laufen und laufen."

Frage an Pep: Was ist größer, die Vorfreude, oder die Sorge, jetzt schon gegen so einen starken Gegner spielen zu müssen? Pep: "Wir sind zufrieden, hier zu sein und gegen diese Top-Mannschaft zu spielen."

So, das waren die Aussagen von Philipp Lahm und Jerome Boateng - kurz und knapp. Nach einer kurzen Pause wird's mit Pep Guardiola weitergehen.

Boateng über Lewandowski: "Gute Spieler wie Lewy passen bei uns rein, er hat eine riesen Qualität. Da muss sich die Mannschaft nicht umstellen. Nur weil er kein Tor schießt heißt das nicht, dass er kein gutes Spiel gemacht hat."

Lahm: "Das Aus gegen Real im Halbfinale ist natürlich abgehakt. Wir können nicht die CL aus der vergangenen Saison gewinnen, aber wir greifen jetzt an. Und wir zählen wieder zu den Mitfavoriten."

Lahm: "Ich weiß nicht, ob es ein Vorteil ist, dass wir zuletzt häufig gegen City gespielt haben. Wir wissen, dass sie sehr viele gute Einzelspieler haben. Aber wenn wir unser Pressing gut ausspielen, dann klappt es so wie in den ersten 20 Minuten gegen Stuttgart, als wir es gut gemacht haben. Aber wenn wir nur ein bisschen nachlassen, dann wird City sofort da sein, weil sie eben so eine ungeheuer hohe Qualität haben."

Frage: "Wie schwer ist es, ständig neue Nebenspieler in der Abwehr zu haben, weil so oft umgestellt werden muss." Lahm: "Es nervt nicht, aber manchmal ist es schwierig. Aber vor allem ist es bitter, vor allem mit den Verletzten. Das sieht man ja gerade bei Holger Badstuber."

Boateng: "Ein Unentschieden wäre ein schlechtes Ergebnis"

Lahm: "Champions League zu spielen ist einfach etwas besonderes, ich freue mich darauf. Es spielt keine Rolle, ob das Spiel zu früh kommt, oder nicht. Wir hatten eine schwere Vorbereitung, viele Verletzte und so weiter. Aber Jammern hilft nicht, wir müssen das Spiel annehmen. Wir haben immernoch eine Mannschaft, die genug Qualität hat. Wir haben keine Sorge und keinen Bammel und sind guter Dinge."

Frage an Lahm: "Wann dürfen wir uns auf Lewandowski-Tore freuen?" Lahm: "Er hat ja schon für Bayern getroffen. Dass er ein super Spieler ist und in der CL schon viel geleistet hat, das wissen wir alle. Die Saison ist noch jung. Ich mache mir keine Sorgen, dass er nicht einschlagen wird. Ich würde mich freuen, wenn er morgen trifft. Aber ich würde mich über jeden freuen, der ein, zwei, drei Tore erzielt.

Jerome Boateng: "Morgen ist ein Spitzenspiel. Wir gehen selbstbewusst in das Duell gegen einen starken Gegner."

Philipp Lahm: "Jetzt gehen die englischen Wochen wieder los - wir freuen uns sehr darauf, uns wieder mit den Besten messen zu dürfen."

16.30 Uhr: Los geht's!

16.25 Uhr: Gleich geht's los mit der PK! Wir sind gespannt, ob es etwas Neues zu Franck Ribéry gibt. Der Franzose droht ja für das morgige Spiel auszufallen.

Heute um 17 Uhr bestreitet der FC Bayern das Abschlusstraining vor dem Champions-League-Start am Mittwoch gegen Manchester City (20.45 Uhr - hier bei uns im Live-Ticker). Davor versammeln sich im Presseraum der Allianz Arena um 16.30 Uhr Bayern-Trainer Pep Guardiola, Kapitän Philipp Lahm sowie Jerome Boateng, um den Journalisten einen Tag vor dem Spiel Rede und Antwort zu stehen. Wir berichten hier im Live-Ticker!

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Ribéry und Alaba in Kitzbühel: „Das ist eine geile Stimmung!“
Ribéry und Alaba in Kitzbühel: „Das ist eine geile Stimmung!“

Kommentare