„Man hört, dass...“

FC Bayern: Bleibt Manuel Neuer unantastbar? Jetzt haut ein ehemaliger Nationaltorwart auf den Tisch

+
Roman Weidenfeller (l.) und René Adler.

Manuel Neuer oder Alexander Nübel - wer steht künftig im Tor des FC Bayern? Ein ehemaliger Nationaltorwart sprach jetzt Tacheles.

  • FCB-Torwart Manuel Neuer zeigt sich gerade herausragend.
  • Im Sommer wechselt Schalke-Keeper Alexander Nübel zu den Bayern.
  • Gibt es eine Wachablösung? Ein ehemaliger DFB-Keeper wird deutlich.

München - Weltmeisterliche Würdigungen für Manuel Neuer (33)! Der Keeper des FC Bayern zeigte beim 4:1 in Köln mehrere Glanzparaden, Abwehrkollege Jerome Boateng adelte den Mann, mit dem er 2014 den WM-Titel in Brasilien geholt hatte, anschließend als „ohne Zweifel den besten Torhüter der Welt“. Ähnlich begeistert zeigte sich am Sonntagabend Roman Weidenfeller (39): Der Ex-Dortmunder war beim Triumph von Rio Neuers Ersatzmann – und mit dem BVB jahrelang Titelkonkurrent der Münchner.

Weidefeller zu Manuel Neuer (FCB) in Köln: „Absoluter Toptorwart“

„Manuel ist ein absoluter Toptorwart. Ich finde, dass er nach einer langen Verletzungsmisere eine richtig gute Saison spielt“, sagte Weidenfeller der tz am Rande der Laureus-Awards in Berlin. „Er ist der starke Rückhalt seiner Mannschaft und da, wenn er gebraucht wird.“ Von einem Abschied aus München oder der Degradierung zur Nummer zwei ist Neuer weit entfernt. Umso verwunderlicher, dass Schalke-Keeper Alexander Nübel (23) im Sommer zum FC Bayern wechselt. Weidenfeller: „Das war für mich auch eine überraschende Entscheidung, aber er möchte den nächsten Schritt vollziehen.“

Der 39-Jährige weiß, wovon er spricht. 2002 wechselte er vom 1. FC Kaiserslautern zum BVB, dort war Jens Lehmann die Stammkraft. Weidenfeller brauchte anfangs Geduld, wurde aber zur Dortmunder Nummer eins (über 450 Spiele) und zum Nationalspieler.

FC Bayern München: Mögliche Torwartlösung hat ein Problem

Dass Nübel eine ähnliche Wachablösung gelingt, hält Weidenfeller für fraglich. „Man hört, dass Manuel den Vertrag verlängern möchte. Wenn er seine Leistung weiter so konstant zeigt, glaube ich nicht, dass sich da an der Konstellation etwas ändert“, meinte er. Tatsächlich steht Neuer, dessen Vertrag im Sommer 2021 ausläuft, vor einer Verlängerung in München – um weitere zwei Jahre. 

Die Lösung des Münchner Luxusproblems auf der Torwartposition könnte eine Aufgabenteilung zwischen Neuer und Nübel sein. Das Problem: Der Bayern-Kapitän hat einem ständigen Personalwechsel einen Riegel vorgeschoben und klargestellt, er wolle immer spielen. Weidenfeller sagt: „Ich weiß aus eigenen Erfahrungen, wie schwer es ist, wenn man nur für einzelne Spiele ins Tor darf. Man muss sofort performen, hat aber keine Spielpraxis. Man braucht das Gefühl, auf dem Platz zu stehen und mit der Abwehr zusammenzuarbeiten. Da zählen Hundertstel von Sekunden und Zentimeter. Wir wissen alle, dass Manuel jedes einzelne Spiel spielen möchte.“ Wie damals in Brasilien... 

Jonas Austermann

Mehr zur der Partie im Video: Flick lobt Köln

Ein ehemaliger Fußball-Nationalspieler legte einendenkwürdigen Auftritt hin - und gab sogar Polizisten Anweisungen. Alles ernst oder noch nur ein Scherz?

Ein Mega-Talent könnte bald für den FC Bayern zu haben zu sein. Doch die Konkurrenz um einen Transfer wäre wohl groß.

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Stimmen Sie ab! Wer war der beste FCB-Star beim Sieg über den BVB?
Stimmen Sie ab! Wer war der beste FCB-Star beim Sieg über den BVB?
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro

Kommentare