Social-Media-Streich vom BVB

Bei Pleite gegen den FC Bayern: Borussia Dortmund veräppelt Manuel Neuer auf Twitter - „Einfach zu geil“

Kapitän des FC Bayern: Manuel Neuer.
+
Kapitän des FC Bayern: Manuel Neuer.

Borussia Dortmund verliert das Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München. Auf Twitter erlaubt sich der BVB einen Scherz mit Manuel Neuer.

München/Dortmund - Der sogenannte Reklamier-Arm. Die Geste wird rund um die Fußball-Bundesliga Weltmeister Manuel Neuer vom FC Bayern München zugeschrieben.

Borussia Dortmund gegen den FC Bayern: BVB postet ein Foto von Neuers „Reklamier-Arm“

Die Legende geht so: Neuer hebt angeblich gerne den Arm, um bei kniffligen Situationen vor ihm den Schiedsrichter zu beeinflussen - zum Beispiel in Szenen, in denen sich ein Abseits erstmal nicht genau zuordnen lässt.

Im Spitzenspiel der Bayern bei Borussia Dortmund (3:2) kam der Reklamier-Arm auch zum Einsatz - durch die Social-Media-Abteilung des BVB. Konkret: In der 24. Minute schoss der Münchner Robert Lewandowski den Ball ins Tor. Doch der Videobeweis (VAR) zeigte - der Torjäger stand minimal im Abseits.

Borussia Dortmund gegen den FC Bayern: BVB veräppelt Manuel Neuer bei Twitter

Auf Twitter kommentierten die Borussen die Szene mit einem Foto, das mutmaßlich Neuers Reklamier-Arm zeigt. Auf jeden Fall wurde das Bild in der Allianz Arena gemacht. Darüber schrieben die Dortmunder: „Abseits!“

Das Posting heimste innerhalb kurzer Zeit reichlich Kommentare und Likes ein. Ein User schrieb: „Hahahahahahahaha, ich feier den Tweet. Einfach Neuer hops genommen.“ Ein anderer Nutzer meinte: „Ich muss als Bayern-Fan sagen: Einfach zu geil.“ Ein User schrieb jedoch auch kritisch: „Währenddessen ihr bei Twitter beschäftigt seid, wird der FC Bayern halt wieder Meister.“

Tweet zu Manuel Neuer: FC Bayern gewinnt wieder gegen Borussia Dortmund

Am Ende gewann der deutsche Rekordmeister zumindest auch dieses Gipfeltreffen - und damit zum vierten Mal das Duell in Folge. (pm)

Auch interessant

Kommentare