Analyse mit Toni Tapalovic

„Richtigen Katalog im Kopf“: Manuel Neuer gibt detaillierten Einblick in sein Bayern-Spiel

Torwart des FC Bayern und Weltmeister: Manuel Neuer.
+
Torwart des FC Bayern und Weltmeister: Manuel Neuer.

Manuel Neuer ist für viele der beste Torwart der Welt. Doch seine Glanzparaden kommen nicht von Ungefähr - es steckt viel Arbeit und Vorbereitung dahinter.

  • Beim FC Bayern ist er nicht erst seit Hansi Flick und der Triple-Saison unangefochten: Kapitän Manuel Neuer.
  • Der Keeper gibt Einblicke in seine Vorbereitung vor den Spielen. Ein wichtiger Baustein dabei: Torwarttrainer Toni Tapalovic.
  • Mit unserem brandneuen FC-Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was sich in der Welt des Triple-Siegers tut. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

München - In der Fußball-Welt ist man sich einig, dass Manuel Neuer (34) das Torwartspiel seit seinem Bundesliga-Debüt am 19. August 2006 revolutioniert hat – auf ein vorher noch nie da gewesenes Niveau. Der Bayern-Schlussmann besticht mit den fußballerischen Fähigkeiten eines Feldspielers, spektakulären Reflexen und halsbrecherischen Ausflügen aus dem Strafraum.

Nur die wenigsten wissen allerdings, wie viel akribische Vorbereitung solche Aktionen benötigen. Denn: Neuer und sein Torwarttrainer Toni Tapalovic (40) verlassen sich nicht nur auf die Ausnahmefähigkeiten des amtierenden Welttorhüters.

Manuel Neuer: Torwartspezifische Analyse-Sitzungen vor jedem Spiel

„Der grobe Ablaufplan ist so, dass die Analyseabteilung des FC Bayern alles vorfiltert und Toni dann die Aspekte zusammenschneidet, die für mich wichtig sind“, verrät Neuer im Interview mit dem Bayern-Magazin 51. Heißt: Neben den mannschaftstaktischen Analysen durch Cheftrainer Hansi Flick, in denen grundlegende Punkte rund um den Gegner besprochen werden, gibt es für den Keeper zusätzliche torwartspezifische Analyse-Sitzungen.

„Bei einem Samstagsspiel beginnen wir unsere Vorbereitung am Donnerstag; unter anderem gibt es eine Sitzung zu den Standardsituationen und Einzelanalysen mit der Frage, wie sich der oder der Spieler offensiv und defensiv verhält“, gibt der Bayern-Kapitän einen Einblick in seine persönliche Spielvorbereitung.

Bayern-Keeper Neuer im Eins gegen Eins? „Schrittfolgen beim Herauslaufen, Winkel verkürzen“

Und was hat das Duo über die gegnerischen Offensivspieler herausgefunden, wenn Neuer ins Spiel geht? „Das Vorgehen im Eins-zu-eins, Eckenvarianten, Freistoßtricks, Flankenverhalten, Elfmeterschützen etc., das weiß ich alles – und dazu die Fähigkeiten aus dem Spiel heraus. Ich habe da einen richtigen Katalog im Kopf“, so der Münchner.

Sein Talent, Eins-gegen-eins-Situationen zu entschärfen, beschreibt Neuer so: „Wenn ich direkt nach der Ballannahme am Gegner bin, hat er mich oft gar nicht kommen sehen und kaum Zeit für eine Reaktion. Auf diese Art vereitle ich oft hundertprozentige Torchancen bereits weit im Vorfeld, ehe überhaupt gefährliche Situationen entstehen können.“

Das Entscheidende in solchen Momenten sei die Position zum Stürmer: „Schrittfolgen beim Herauslaufen, Winkel verkürzen, darum geht es – es gibt viele Möglichkeiten für einen Torwart, dem Gegner das Tore­schießen aktiv schwerer zu machen.“ Neuer hat das alles perfektioniert. Manuel Bonke

Auch interessant

Kommentare