Mittelfeldspieler wird vorgestellt

Sabitzer packt über verpatztes Bayern-Probetraining aus - „Witzige Geschichte“

Marcel Sabitzer hat sich auf den letzten Drücker dem FC Bayern München angeschlossen. Seine Vorstellungs-PK zum Nachlesen.

13.41 Uhr: Das war‘s, die PK ist zuende. Marcel Sabitzer hat gewohnt souverän alle Fragen aus der Medienrunde beantwortet - den einen oder anderen Schmunzler gab es, als er von seinem ersten Probetraining beim FC Bayern* berichtete (siehe 13.08 Uhr).

13.39 Uhr: Salihamidzic über Davies: „Er hat einen Schlag aufs Knie bekommen. Er ist gut drauf, fühlt sich wohl, hat heute trainiert und wir gehen davon aus, dass er am Samstag zur Verfügung steht.“

Salihamidzic spricht über vermeintlich gescheiterte Transfers: „Wusste nichts davon, dass sie verkauft werden sollen“

13.36 Uhr: Salihamidzic über gescheiterte Transfers bei Sarr, Tolisso und Cuisance: „Sie sind Teil der Mannschaft wie alle anderen. Ich wusste nichts davon, dass sie verkauft werden sollen. Da wurde in den Medien spekuliert. Tolissos Wadenverletzung ist nicht so schlimm, er wird Sonntag wieder laufen können. Wir werden versuchen, ihn schnellstmöglich wieder zu integrieren.“ Außerdem freut sich Brazzo für Sané, nachdem er beim DFB auftrumpfte. Mit den Leistungen im vergangenen Jahr sei man nicht ganz glücklich gewesen. „Ich glaube an ihn. Er ist ein Spieler, der alle Qualitäten hat. Die muss er auf den Platz bringen. Ich freue mich, wenn er mit Selbstvertrauen zurückkommt.“

13.33 Uhr: Salihamidzic über eine einzige Abstellungsphase für Nationalspieler: „Das mit der WM alle zwei Jahre ist Quatsch, ich hätte mir eher alle sechs Jahre vorgestellt. Über die Abstellungsphase habe ich mir nicht große Gedanken gemacht. Das ist auch unrealistisch, die Jungs wären einen ganzen Monat weg. Ich glaube nicht, dass das eintreten wird. Mehr Spiele kann es nicht mehr geben.“ Kahn betont: „Es ist nichts neues, dass ständig neue Ideen kommen. Ich bin gespannt, was da noch so alles kommt. Mir müssen erstmal die aktuellen Themen bewältigen.“

13.31 Uhr: Sabitzer über seinen Einstand: „Manuel Neuer hat mir schon den Tipp gegeben, dass ich ein Ständchen singen muss. Ich habe mich schon vorbereitet, habe meinen Song. Aber ich bin kein begnadeter Sänger, lassen wir uns überraschen.“

13.26 Uhr: Salihamidzic über die Verletzungen bei den Nationalmannschaften: „Klar sind die Belastungen zu hoch. Wir hatten auch nicht die längste Vorbereitung. Aber das Programm ist eben so und das müssen wir zusammen angehen. Auch die Nationaltrainer sind gefragt, Belastungssteuerung zu betreiben. Es ist Arbeit vor uns, die Jungs haben zu viele Spiele. Wir haben es jetzt mit unserer medizinischen Abteilung hingekriegt, alle Jungs an Bord zu haben. Nur Coman und Tolisso sind für das Wochenende nicht eingeplant. Upamecano und Müller sind gut drauf und zurück.“ Kahn ergänzt: „Die Belastungssteuerung ist entscheidend. Da kann man viel Positives machen. Wir kannten den Spielplan, wir wussten, was auf uns zukommt. Das ist nun mal so, damit müssen andere Klubs auch zurechtkommen.“

13.25 Uhr: Sabitzer über den ÖFB: „Ich will mich dazu nicht so äußern, ich war in den letzten zehn Tagen nicht in der Mannschaft drin. Deshalb halte ich mich zurück.“

13.23 Uhr: Sabitzer über seine Ambitionen: „Die Situation hat sich jetzt natürlich verändert. Ich war in Leipzig absoluter Stammspieler, Kapitän. Es ist logisch, dass man dann bei Bayern erstmal Herausforderer ist. Ich kann nicht herkommen und sagen, dass ich am Samstag direkt Stammspieler sein werde. Auf meiner Position gibt es Nationalspieler, Spieler mit Qualität. Wenn ich aber gefragt bin, will ich auf jeden Fall überzeugen. Wenn ich mir eine Wunschposition aussuchen könnte, dann wäre es die linke Acht.“

13.21 Uhr: Salihamidzic über das Flug-Chaos beim DFB: „Wir haben das mitbekommen. Das ist unglücklich, wir sind natürlich nicht froh darüber. Aber mei, das kann immer passieren und man kann nichts machen. Es ist natürlich nicht zufriedenstellend, dass sie in ihrer Regeneration gestört werden. Aber das sind alles Profis, das kriegen wir alles hin bis Samstag.“

13.20 Uhr: Sabitzer über seine Mentalität: „Ich bin sehr unangenehm, wenn es ums Verlieren geht. Die Mentalität habe ich von kleinauf, mein Vater hat mir die eingeimpft, er war auch ein Gewinner-Typ. Ich mag es, wenn man in Spielen unter Druck steht. Ich fühle mich sehr wohl in der Rolle.“

13.19 Uhr: Kahn über den Kader: „Ich denke, wir sind mehr als international konkurrenzfähig. Wir haben uns viele Gedanken gemacht, uns aber nicht unter Druck setzen lassen. Marcel war da und verfügbar. Deshalb sind wir jetzt glücklich und zufrieden, dass wir Optionen haben.“

Sabitzer über die Unterschiede zwischen Bayern und Leipzig

13.17 Uhr: Sabitzer über die Unterschiede im Vergleich zu Leipzig: „Medien-Präsenz und der Rummel um die Spieler - das ist schon ein Unterschied. Auch das Trainingszentrum ist etwas anders als in Leipzig. Die Trainingsqualität war nicht ganz so hoch wie erwartet, aber das war klar, weil viele Nationalspieler nicht da waren. Wenn sie da sind, lerne ich den richtigen FC Bayern München kennen.“

13.15 Uhr: Kann über den Vorwurf, die Gegner zu schwächen: „Wir haben immer eine klare Idee von den Spielern oder Trainern, die wir gut finden. Wenn sich die Möglichkeit auftut, sie bekommen zu können, dann versuchen wir das auch möglich zu machen. Das hat nichts damit zu tun, Gegner zu schwächen. Man sollte daran denken: Wir zwingen niemanden. Wir sind eben ein attraktiver Klub und das zieht die Spieler zu uns.“

13.13 Uhr: Sabitzer, der Bayern-Fan: „Ich habe großen Respekt vor den beiden Herren neben mir. Wenn ich aber zwei Vorbilder nennen muss, dann Zé Roberto und Giovane Elber. Es war immer ein Traum, hierher zu kommen. Ich bin froh, dass ich hier sein kann.“

13.11 Uhr: Sabitzer über Nagelsmann: „Ich hatte kaum Kontakt zu ihm in letzter Zeit. Es lief im Hintergrund über meine Berater, wollte es von mir weghalten. Rund um den 27. August hat es dann Fahrt aufgenommen. Es ist für mich natürlich gut, dass das Trainerteam da ist. Ich habe mich in Leipzig wohlgefühlt, von dem her ist es eine Erleichterung. Trotzdem weiß ich, dass ich hier hart arbeiten muss.“

Sabitzer spricht über sein Bayern-Probetraining in der Jugend

13.08 Uhr: Sabitzer über sein Bayern-Probetraining als 14-Jähriger: „Es ist eine witzige Geschichte: Ich bin mit 14 eingeladen worden, dass ich mir das hier mal anschauen sollte. Ich war der Überzeugung, dass ich es mir wirklich nur angucken soll. Als ich dann da war, wurde gesagt, dass ich gleich ein Probetraining machen soll. Es war sicher nicht mein bester Tag, ich habe richtig schlecht trainiert. Jetzt kann ich darüber lachen. Im Nachhinein bin ich da hingekommen, wo ich immer sein wollte.“ Und weiter über die Kritik der ORF-Experten, dass er bei Bayern trainieren konnte, aber nicht für Österreich spielen konnte. „Ich weiß natürlich, dass man die Zeit bei Vorberichten füllen muss. Aber wenn man acht, neun Tage nicht im Mannschaftstraining war, dann Bilder von einem Leistungstest hernimmt und dann nicht die Logik hat, dass es für das Spiel nicht reichen wird - dann ist es so. Ich kann reinen Gewissens sagen, dass ich nicht bereit war, zu spielen.“

13.07 Uhr: Sabitzer über sein erstes Spiel: „Ich bin bereit. Ich habe ab Dienstag gut trainiert und habe, glaube ich, einen guten Eindruck hinterlassen. Letztlich ist es die Entscheidung des Trainers. Ich weiß natürlich, dass die Konkurrenz groß ist. Ich weiß nicht, was Dayot und mich in Leipzig erwartet. Ich war sechs Jahre da, habe mich dort sehr wohlgefühlt. Auch wenn es jetzt ein bisschen brisant ist, freue ich mich darauf, nach Leipzig zurückzukommen.“

13.05 Uhr: Sabitzer über das kommende Spiel gegen Leipzig: „Ich war ja in der Vorbereitung und den ersten Spielen noch dabei. Ich habe natürlich ein paar Insider-Infos und habe mich deshalb mit den Co-Trainern und Analysten ausgetauscht. Dementsprechend werden wir für Samstag gut vorbereitet sein.“

13.03 Uhr: Salihamidzic über Sabitzer: „Er war Führungsspieler in Leipzig, war Kapitän, ist ein richtig guter Fußballer und hat eine Top-Mentalität. Das ist genau das, was wir brauchen. Wir haben viele Spiele und brauchen Variabilität. Er wird uns verstärken, wird dem Trainer Optionen geben. Es ist auch ein Riesenvorteil, dass er den Trainer gut kennt.“

13.02 Uhr: Kahn über Sabitzer: „Wir alle wissen, welche Qualitäten er hat. Wir haben ihn länger beobachtet. Er wird uns weitere Möglichkeiten im Mittelfeld geben. Er hat sicherlich die Qualität, da für die nötige Konkurrenz zu sorgen. Wir sind froh, dass wir ihn haben. Er weiß, dass die Erwartungen bei Bayern München immer groß sind.“

Update vom 9. September, 13.01 Uhr: Los geht‘s! Sabitzer freue sich natürlich, dass er nun in München sein könne: „Ich habe mich direkt wohlgefühlt in der Stadt und im Trainingszentrum.“

FC Bayern München: Sabitzer-PK - auch Kahn und Salihamidzic sind dabei

Erstmeldung vom 9. September, 12.45 Uhr: München - Marcel Sabitzer war der letzte Baustein des Transfer-Sommers des FC Bayern München*. Der Rekordmeister verpflichtete den Österreicher für rund 15 Millionen Euro von Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig. Damit war der Wechsel-Hattrick perfekt: Sabitzer, Abwehrmann Dayot Upamecano und Trainer Julian Nagelsmann - die Roten verpflichteten ein Trio aus Sachsen. Hinzu kommen noch einige Staff-Mitarbeiter, die der neue Coach unbedingt auch an der Säbener Straße haben wollte.

An selbiger findet heute die Vorstellungs-PK von Sabitzer statt. Wir sind im Live-Ticker dabei. (akl)

Rubriklistenbild: © FC Bayern / Youtube

Auch interessant

Kommentare