Neues Gesicht an der Säbener Straße

Sabitzer absolviert erstes Bayern-Training - Kollege muss Einheit verletzt abbrechen

Bayern-Neuzugang Marcel Sabitzer (r.).
+
Bayern-Neuzugang Marcel Sabitzer (r.).

Marcel Sabitzer hat sein erstes Training für den FC Bayern München absolviert. Bei einem seiner neuen Kollegen war die Einheit dagegen schnell beendet.

München - Am Donnerstag stand für Bayern-Neuzugang Marcel Sabitzer (27) ein Fotoshooting am Vereinsgelände an der Säbener Straße* an. Am Freitag absolvierte der Österreicher sein erstes individuelles Training in München* auf dem Rasen. Aufgrund von Adduktoren-Problemen reiste der Mittelfeldspieler nicht zur österreichischen Nationalmannschaft.

Unter Anleitung von Reha-Trainer Simon Martinello absolvierte Sabitzer ein Warmmach-Programm, drehte danach lockere Jogging-Runden. Insgesamt dauerte die Einheit, die um 9.26 Uhr losging, 30 Minuten. 

Marcel Sabitzer: Erstes Training beim FC Bayern München

Beim FC Bayern* ist der Ex-Leipzig-Kapitän, der für eine Ablöse von 15 Millionen Euro zum deutschen Rekordmeister wechselte, im zentralen Mittelfeld eingeplant. Der variabel einsetzbare Österreicher ist aber auch eine Option für die Flügel.

FC Bayern München: Schrecksekunde bei Josip Stanisic?

Übrigens: Josip Stanisic (21) versuchte, das gleiche Programm wie Sabitzer zu absolvieren. Der Verteidiger musste die Einheit aber schon nach vier Minuten abbrechen. Nach tz-Infos handelt es sich um eine Kapselverletzung am linken großen Zeh. Der Pavard-Back-up konnte verleztungsbedingt auch nicht für die kroatische U21-Nationalmannschaft spielen.

Auch Lucas Hernández (25/Innenmeniskus-OP im linken Knie) und Marc Roca (24/Außenbandriss im linken Sprunggelenk) trainierten am Freitagvormittag an der Säbener Straße. Benjamin Pavard (25) arbeitet ebenfalls an seinem Comeback nach einer Bänderverletzung im linken Sprunggelenk. (pk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare