Wechsel rückt näher

Sabitzer-Transfer zum FC Bayern könnte bald über die Bühne gehen - macht RB den entscheidenden Schritt?

Marcel Sabitzer will zum FC Bayern wechseln, jetzt ist offenbar auch sein Klub bereit, den Wechsel zu ermöglichen. Der Transfer scheint auf der Zielgeraden.

München/Leipzig - Noch drei Tage hat der FC Bayern* Zeit, den Wechsel von Marcel Sabitzer unter Dach und Fach zu bringen. Dem Vernehmen nach ist klar: Beide Parteien wollen ihn. Ob der Deal klappt, hängt davon ab, ob sich die Münchner mit RB Leipzig* auf eine Ablösesumme einigen können.

Wie Sport1-Reporter Florian Plettenberg berichtet, seien die Sachsen nun bereit, dem Bundesliga-Konkurrenten beim Preis entgegen zu kommen. Offenbar schraubt RB seine Ablöseforderung herunter, bei 12-13 Millionen Euro könnte man sich einigen, heißt es. Das wäre dann wohl der entscheidende Schritt zum Abschluss des Geschäfts.

Schnappt sich der FC Bayern Marcel Sabitzer?

Dem widerspricht jedoch Bild-Reporter Christian Falk. Laut ihm wird Leipzig nicht im Preis runtergehen. Im Moment vermittelt noch Sabitzers Berater, die Vereine sprechen nicht direkt miteinander. Der Österreicher wäre nach Trainer Julian Nagelsmann* und Verteidiger Dayot Upamecano der dritte Leipziger, der in diesem Sommer nach München wechselt.

  • Marcel Sabitzer
  • Geboren am 17. März 1994 in Graz (Österreich)
  • Mittelfeld
  • Vertrag bei RB Leipzig bis: 30. Juni 2022
  • Marktwert: 42 Millionen Euro

FC Bayern könnte mit Sabitzer ein Schnäppchen machen

Wenn die kolportierten Ablösesummen stimmen, wäre Sabitzer ohne Frage ein Schnäppchen für den FC Bayern. Über die letzten Jahre hinweg hat er seine Qualität unter Beweis gestellt und war einer der wichtigsten Spieler bei RB. Seine Position hat sich im Laufe der Zeit verändert: Kam er früher noch in der Offensive, oft auch auf den Flügeln, zum Einsatz, lenkt er das Spiel nun als zentraler Mittelfeld-Stratege. Über einen guten Abschluss verfügt er immer noch.

Unklar ist, ob es bei einem Sabitzer-Transfer Abgänge bei den Bayern geben wird. Immer wieder betonten die Verantwortlichen, dass es nur Neuzugänge geben kann, wenn auch Spieler den Verein verlassen. Zuletzt wurde diese Maxime etwas aufgelockert, trotzdem könnten beispielsweise Marc Roca, Corentin Tolisso oder Mickael Cuisance wohl noch gehen, falls sich ein Abnehmer findet. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © ULMER via www.imago-images.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare