Sammer kommt ins Schmunzeln

"Diese Geschichten schreibt nur der Fußball"

+
Matthias Sammer.

München - Für den FC Bayern hätte die Auslosung kaum explosiver, für Pep Guardiola kaum emotionaler werden können. Im Halbfinale der Champions League treffen die Münchner auf den FC Barcelona, den Ex-Verein ihres Trainers.

„Diese Geschichten schreibt nur der Fußball“, schmunzelte Matthias Sammer unmittelbar nach der Auslosung. Mit Barça haben die Bayern den härtesten Brocken erwischt, dennoch war der Sportvorstand glücklich: „Ich freue mich riesig auf diese Spiele. Irgendwie hatte ich es im Gefühl.“

Guardiola dagegen hätte es freilich nicht gestört, wenn Sammer von seinem Gefühl getäuscht worden wäre. Als „die beste Mannschaft in Europa“ bezeichnete der Spanier den Spitzenreiter der Primera Division: „Aber wir werden sie analysieren und gucken, was wir gegen sie ausrichten können.“

Doch es gab auch positive Reaktionen im Hause Guardiola über die Rückkehr nach Barcelona. Seine Tochter Maria erhielt vom Papa höchstpersönlich direkt nach der Auslosung eine SMS mit der Info, dass die Bayern gegen Barça ranmüssen. „Gut, dann kann ich Oma und Opa sehen“, freute sich die Zwölfjährige. Es wird eine besondere Begegnung für die spanische Fraktion der Roten. „Für mich, aber auch für Thiago und meinen Staff wird dieses Duell sehr speziell“, gestand Guardiola. Die Töne seines Freundes und Barça-Coachs Luis Enrique klangen dagegen forscher: „Bei so einer Auslosung denke ich immer, wie wenig Glück derjenige hat, der gegen dieses Barça antreten muss.“ Die Katalanen freuen sich auf das Duell mit ihrem Ex-Coach. Vor allem, weil der deutlich offensiver spielen lässt als beispielsweise Juventus Turin.

sw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Kommentare