Die Bayern im Verletzungspech

Noch ein FCB-Offensivspieler fällt gegen RB aus

+
James Rodriguez (l.) und Corentin Tolisso jubeln über das 2:0 gegen den FC Schalke 04 im September 2017.

Der FC Bayern muss im Pokal-Knaller gegen RB Leipzig wohl auf einen weiteren Spieler verzichten. Der Offensivmann reiste nicht einmal mit nach Sachsen.

München - Der verletzungsgeplagte FC Bayern muss im DFB-Pokal-Spiel wohl noch einen weiteren Ausfall verkraften. Der kolumbische Nationalspieler James Rodriguez wird gegen RB Leipzig wohl nicht auflaufen können. 

Der 26-jährige Rodriguez leidet unter Rückenproblemen und kann dem FC Bayern im wichtigen Pokal-Spiel gegen Leipzig nicht helfen. Das hat der FC Bayern in einem Twitter-Post bestätigt. Demnach hat der Kolumbianer das Flugzeug nach Sachsen gar nicht erst bestiegen. Der Ausfall kommt zu einer echten Unzeit, denn Jupp Heynckes fehlt auch schon der zuletzt starke Thomas Müller in dem laut Stefan Effenberg richtungsweisenden Spiel. Noch in der Presse-Konferenz am Dienstagmittag hatte Heynckes James als möglichen Ersatz für Müller genannt. 

Auflaufen wird aller Vorrausicht nach Nationalspieler Mats Hummels. Der 28-Jährige litt an einer Kapsel-Verletzung im Knöchel.

rjs

Auch interessant

Meistgelesen

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.