Leihe statt teurer Transfer?

Suche nach günstiger Alternative beim FCB: Brazzo erkundigt sich nach türkischem Rechtsverteidiger

Hasan Salihamidzic muss sich nach erschwinglichen Alternativen für die Defensive umsehen.
+
Hasan Salihamidzic muss sich nach erschwinglichen Alternativen für die Defensive umsehen.

Die Bayern müssen sich nach günstigen Alternativen umsehen. Nach Brazzos Anfrage an den FC Barcelona sieht sich der Sportdirektor nun auch in der Serie A um.

München - Für Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist dieser Transfer-Sommer alles andere als eine leichte Aufgabe. Wie Bayerns Präsident Herbert Hainer in der jüngeren Vergangenheit oftmals betonte, werden diesen Sommer keine weiteren großen Summen für Neuzugänge investiert. Darum sucht Brazzo aktuell nach kostengünstigen Alternativen, auch Leihgeschäfte sollen dabei in Frage kommen.

FC Bayern: Rechtsverteidiger-Suche geht weiter - Brazzo informiert sich wohl über türkischen Nationalspieler

Wie Heiner im Interview mit unserem Blatt verriet, suche man aktuell keinen Ersatz für die Position des Innenverteidigers oder des Linksverteidigers. Zuvor war der linke Defensivmann Alphonso Davies verletzt ausgefallen, der zentrale Lucas Hernandez erholt sich derzeit von einer Knie-Operation. Mit Dayot Upamecano und Omar Richards hatte man bereits vor längerer Zeit geeignetes Personal angeworben.

Einen weiteren Rechtsverteidiger könnte man hingegen gut gebrauchen, kostspielig darf es allerdings nicht werden. Hinter Benjamin Pavard offenbart der Kader eine leichte Schwäche, lediglich der in der letzten Saison enttäuschende Bouna Sarr könnte ihn ersetzen. Offenbar fühlte Salihamidzic darum bereits beim FC Barcelona vor und informierte sich anscheinend gleich über mehrere Profis. Der katalanische Radiosender RAC1 berichtete zuerst über die Anfragen.

Wie Sportsender Sky am Montagabend im Rahmen der Show „Transfer Update“ berichtete, sollen sich die Bayern nun auch nach einem weiteren Rechtsverteidiger erkundigt haben. Mert Müldür von der US Sassuolo passt offenbar ins Anforderungsprofil des Rekordmeisters. Zwar geht sein Vertrag noch bis 2024, da ein Kauf im Moment offenbar kein Thema ist, wäre dies jedoch kein Problem. Bei einer Leihe würde wohl eine kleinere Summe anfallen.

FC Bayern: Brazzo sucht nach Rechtsverteidiger - Serie-A-Profi per Leihe nach München?

Der gebürtige Österreicher wechselte im vorletzten Sommer für 4,7 Millionen Euro von Rapid Wien nach Italien und lebte sich gut ein. Als flexibel einsetzbarer Defensivspieler und guter Flankengeber würde der 22-Jährige wohl auch die nötigen Anlagen mitbringen. Meistens ist der Rechtsverteidiger bei Sassuolo gesetzt, in der vergangenen Saison landete er mit seinem Team auf Platz acht der Spitzenliga.

Bei der diesjährigen Europameisterschaft schied Müldür mit der türkischen Nationalmannschaft früh aus dem Turnier aus. Der Verteidiger kam in zwei Spielen zum Einsatz und machte bei seinem einzigen 90-minütigen Einsatz gegen die Schweiz verglichen mit seinen Teamkollegen noch den besten Eindruck. Eigenwerbung betrieb er jedoch meist in der Serie A. (ajr)

Auch interessant

Kommentare