1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Wechsel im Winter? FC Bayern sollen zwei Angebote für Mittelfeld-Star vorliegen - die Ablöse wäre beachtlich

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Michael Cuisance (l.) ist seit seinem Wechsel zum FC Bayern Dauerreservist.
Michael Cuisance (l.) ist seit seinem Wechsel zum FC Bayern Dauerreservist. © Markus Fischer/imago-images

Das Winter-Transferfenster öffnet im Januar. Dem FC Bayern München liegen scheinbar mehrere Angebote für einen Mittelfeldspieler vor, der Abschied naht.

München - Wie jeden Winter öffnet sich das Transferfenster auch für die deutschen Klubs, ab dem 1. Januar des neuen Jahres können die Bundesligisten neue Spieler holen oder abgeben. In den kommenden Wochen könnten die Verantwortlichen des FC Bayern den Kader also weiter optimieren. Besonders Profis, die in dieser Saison mit ihrer Spielzeit unzufrieden waren, wittern nun ihre Chance.

FC Bayern: Nagelsmann sprach bereits über Cuisance-Wechsel - auch Franzose will „Schritt zurück machen“

Besonders Mittelfeldspieler Michael Cuisance, der in dieser Bundesliga-Hinrunde lediglich 12 Minuten lang auf dem Platz stand, hofft im bevorstehenden Transferfenster auf einen Tapetenwechsel. Der Elsässer meinte kürzlich, er müsse womöglich „einen Schritt zurück machen, um dann durchzustarten“. Ob der 22-Jährige das Zeug dazu hat, in München zum Leistungsträger zu werden, mag angesichts seiner verschwindend geringen Einsatzzeiten bezweifelt werden. Auch bei seiner letzten Leihe zu Olympique Marseille in der letzten Saison konnte er sich nicht in den Mittelpunkt spielen.

Selbst Cheftrainer Julian Nagelsmann hatte nach Cuisances Einwechslung in Stuttgart konkret über einen möglichen Wechsel gesprochen. „Am Ende hat er natürlich zu wenig Spielzeit, um sich zu entwickeln. Von daher müssen wir Gespräche führen, was sinnvoll ist“, meinte der 34-Jährige damals bei der Pressekonferenz. Nun sieht es offenbar danach aus, als könnte der einstige 8-Millionen-Einkauf den Verein verlassen. Neben Anfragen für Leihgeschäfte sollen zwei Klubs auch konkrete Angebote für feste Wechsel eingereicht haben, wie nun berichtet wird.

FC Bayern: Zwei Angebote für Michael Cuisance eingegangen - machen die Münchner doch keinen Verlust?

Nach Informationen des Sportsenders Sky sind zwei schriftliche Offerten beim FC Bayern eingegangen. Eines davon kommt vom Serie-A-Aufsteiger Venezia FC, der aktuell um den Klassenerhalt im italienischen Oberhaus kämpft. Das zweite Angebot legte der russische Erstligist ZSKA Moskau vor. Beide Klubs bieten Sky zufolge rund zehn Millionen Euro Ablöse. Die Bayern könnten die im Jahr 2019 gezahlte Summe also wieder reinholen.

Mit dem FC Metz und der ES Troyes AC klopften auch zwei Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel der französischen Ligue 1 an. Allerdings strebten beide Vereine lediglich eine Leihe an. Ein Verkauf des Franzosen wäre wirtschaftlich gesehen jedoch die beste Lösung für die Münchner. Anfang Januar wird dem Bericht zufolge bereits eine Entscheidung fallen, Cuisances Abschied steht so gut wie fest. (ajr)

Auch interessant

Kommentare