1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Trotz Tribünen-Stammplatz: Bayern-Flop will nicht wechseln

Erstellt:

Von: Jonas Raab

Kommentare

Marc Roca und Mickael Cuisance konnten beim FC Bayern nicht wirklich Fuß fassen.
Marc Roca und Mickael Cuisance konnten beim FC Bayern nicht wirklich Fuß fassen. Müssen sie bald gehen? © Ulrich Wagner/imaog

Ein Streichkandidat beim FC Bayern denkt nicht an einen Wechsel, obwohl er in dieser Saison noch keine Minute auf dem Platz stand und ihn die Bosse gerne von der Gehaltsliste hätten.

München - Die Streichliste beim FC Bayern ist lang. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Bayern-Boss Oliver Kahn von Sportvorstand Hasan Salihamidzic Einnahmen durch Spielerverkäufe vorgelegt bekommen will. Insbesondere Bouna Sarr, Marc Roca, Corentin Tolisso und Mickael Cuisance sollen laut übereinstimmenden Medienberichten schon seit Monaten auf der Abschussliste stehen – bei letzterem dürfte sich ein Verkauf schwierig gestalten, denn der Ex-Gladbacher will unbedingt bleiben.

Im vergangenen Sommer scheiterte ein Transfer von Mickael Cuisance offenbar an den finanziellen Modalitäten, wie die die Sport Bild berichtet. Demnach fanden mehrere Gespräche mit anderen Vereinen statt, die aufgrund von zu hohen Ablöseforderungen ins Leere liefen. Cuisance blieb bei Bayern und hoffte auf den Durchbruch unter dem neuen Coach Julian Nagelsmann.

Mickael Cuisance wartet weiter auf seinen Durchbruch beim FC Bayern

Doch auch unter dem neuen Trainer spielt Cuisance keine Rolle beim FC Bayern. Gerade einmal ein Pflichtspiel hat der 22-Jährige in dieser Saison absolviert – beim 12:0-Warmspielen vor dem Start der Bundesliga-Saison im Pokal gegen den Bremer SV. Zwar steuerte der Mittelfeldspieler bei seinem 44-Minuten-Auftritt ein Tor und eine Vorlage zum Kantersieg bei, trotzdem wird er seither nicht mehr berücksichtigt.

In der Bundesliga und in der Champions League steht Cuisances Minutenzähler auf null. Selbst die Bank-Minuten sind überschaubaubar: Er sitzt regelmäßig auf der Tribüne. Den Sprung in den Spieltags-Kader schaffte er in der Bundesliga zuletzt acht Mal in Folge nicht. Kein Wunder also, dass der Franzose immer wieder mit einem Abschied aus München in Verbindung gebracht wird.

FC Bayern: Cuisance denkt nicht an Wechsel und will um seinen Platz im Team kämpfen

Cuisance besitzt jedoch keinerlei Wechselambitionen. Das berichtet der französische Sportjournalist Sebastien Denis bei Foot Mercato. Demnach hofft der Linksfuß weiterhin auf einen Durchbruch beim deutschen Rekordmeister und will um einen Platz im Team von Julian Nagelsmann kämpfen, um in den kommenden Wochen und Monaten mehr Einsatzzeiten zu erhalten. Ob das gelingt, bleibt fraglich. (jo)

Auch interessant

Kommentare