Fußball-Boom in den USA

FC Bayern vereinbart Kooperation: Wem der Deal helfen soll

+
FCB-Präsident Uli Hoeneß - sein Verein orientiert sich weiter in Richtung USA

Der FC Bayern streckt weiter seine Fühler Richtung USA aus: Am Dienstag hat der Rekordmeister eine neue Partnerschaft vorgestellt.

Denver - Der FC Bayern München hat eine Zusammenarbeit mit der Universität von Denver im US-Bundesstaat Colorado vereinbart. Wie der deutsche Rekordmeister am Dienstag mitteilte, soll dabei etwa Sportstudenten die Trainingsphilosophie des FC Bayern beigebracht werden.

FC Bayern München: Neue Kooperation in den USA 

„Diese Partnerschaft ist ein weiterer Baustein in unserer Strategie, junge Talente auf ihrem Weg in den professionellen Fußball zu begleiten. Der Fußball in den USA boomt und wir wollen auch mit dieser Partnerschaft helfen, dass der Fußball weiter an Popularität und Professionalität gewinnt“, sagte Bayern-Vorstand Jörg Wacker.

Die Bayern unterstützen seit 2014 Talentförderungen in den USA, unter anderem zusammen mit dem FC Dallas aus der Major League Soccer. Vor der Kooperation mit Denver hatte der Bundesliga-Serienchampion eine akademische Partnerschaft mit der Columbia University abgeschlossen. Erst im Juli hatte der FCB zwei Talente aus den Vereinigten Staaten getestet.

Lesen Sie auch: Wechsel in die Serie A? Ronaldo möchte Bayern-Star locken

dpa/fn

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stimmen zum Sieg gegen Hoffenheim: „Respekt ist gut, doch das ging in Richtung Angst“
Stimmen zum Sieg gegen Hoffenheim: „Respekt ist gut, doch das ging in Richtung Angst“
Beleidigter Boateng nach Schlusspfiff? Sammer versteht Aktion: „Der hat so eine Krawatte“
Beleidigter Boateng nach Schlusspfiff? Sammer versteht Aktion: „Der hat so eine Krawatte“
Mislintat verlässt Arsenal - zum FCB? Salihamidzic soll bereits Entscheidung gefällt haben
Mislintat verlässt Arsenal - zum FCB? Salihamidzic soll bereits Entscheidung gefällt haben
Neuer in der Hinrunde mit ungewohnten Schwächen: Salihamidzic lobt ihn aber in höchsten Tönen
Neuer in der Hinrunde mit ungewohnten Schwächen: Salihamidzic lobt ihn aber in höchsten Tönen

Kommentare