Olympiasieger ist großer Fan

Was war da denn los? „Neuzugang“ Alexander Zverev kickt beim FC Bayern

Alexander Zverev im Bayern-Dress: Auch in dieser Sportart macht der Tennis-Star eine gute Figur.
+
Alexander Zverev als Fußballer im Bayern-Dress: Auch in dieser Sportart macht der Tennis-Star eine gute Figur.

Alexander Zverev ist nach seinem Olympia-Triumph ein gefragter Mann. Einer seiner ersten Auftritte führte ihn in die Allianz Arena - als Überraschungsgast bei der Teampräsentation des FCB.

München - Für kurze Zeit war es ganz leise bei der Team-Präsentation des FC Bayern am Mittwoch in der Allianz Arena. Der Grund: Nachdem die Spieler und Trainer vorgestellt wurden, kündigte Stadionsprecher Stephan Lehmann (59) einen „Neuzugang“ an – zumindest aus mentaler Sicht. Dann löste der Moderator das Rätsel auf. Aus den Katakomben kam Alexander Zverev (24). Mit dabei war natürlich seine Goldmedaille, die er bei den Olympischen Spielen in Tokio gewonnen hatte.

Alexander Zverev: „Es ist eine wahnsinnige Ehre, hier zu sein“

„Es ist eine wahnsinnige Ehre, hier zu sein. Vielen Dank an die gesamte Mannschaft und auch an den FC Bayern München für die Einladung“, sagte Zverev ins Stadion-Mikrofon. „Es waren ein paar unvergessliche Tage für mich, seitdem ich aus Tokio zurückgekommen bin. Die Goldmedaille, die ich jetzt habe, bedeutet mir die Welt. Ich bin froh, dass ich damit jetzt in Deutschland bin.“

Unvergessen: Sein Duell mit Novak Djokovic (34) im Olympia-Halbfinale. Gegen den Serben gelang ihm ein unglaubliches Comeback. 1:6, 6:3, 6:1 in 2:03 Stunden.

„Ich war nach einer Stunde kurz davor, aus dem Turnier zu fliegen. Novak ist der beste Spieler der Welt, hat drei Grand Slams gewonnen dieses Jahr. Deswegen wusste ich, dass ich etwas anderes machen muss, um gegen ihn überhaupt eine Chance zu haben. Hat geklappt“, erinnert sich der erste deutsche Olympiasieger im Tennis-Einzel der Herren. Die Emotionen nach dem Gewinn der Goldmedaille könne er nach wie vor „gar nicht beschreiben“.

Zverev wünscht sich eine noch erfolgreichere Saison für den FC Bayern als die letzte

Aber was macht Zverev eigentlich beim FC Bayern? Ganz einfach, er ist Fan des deutschen Rekordmeisters, bekam tags zuvor von Präsident Herbert Hainer in der neuen FC-Bayern-World in der Innenstadt ein schwarz-goldenes Auswärts-Trikot, beflockt mit der Nummer 1 und seinem Nachnamen in Gold, überreicht.

„Ich wünsche den Jungs alles Gute und hoffe, dass die nächste Saison noch erfolgreicher wird als die letzte“, so Zverev, der später noch am Legenden-Spiel teilnahm und scherzte: „Ich bin mit den Füßen nicht so talentiert wie mit meinen Händen.“ pk, bok

Auch interessant

Kommentare