1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Süle-Hickhack: Bayern-Bosse vor nächster Mammut-Aufgabe

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Fotomontage: Oliver Kahn mit einem Glas Wein. Niklas Süler verlässt enttäuscht den Platz
Wo läuft Niklas Süle in der kommenden Saison auf? © IMAGO / MIS / Sven Simon

Der Vertrag von Niklas Süle läuft kommenden Sommer aus. Der FC Bayern will offenbar verlängern, was aber nicht einfach werden dürfte. Den Abwehr-Star zieht‘s wohl weg.

München - Wie geht es weiter bei Niklas Süle? Aktuell befindet sich der Innenverteidiger des FC Bayern nach seinem positiven Corona-Test vergangene Woche in häuslicher Isolation. Die Bundesliga-Partie des Rekordmeisters am Freitagabend beim FC Augsburg wird der 25-Jährige daher verpassen.

Bitter für Süle und Julian Nagelsmann, denn unter seinem frühen Förderer fand die Abwehrkante wieder zu alter Form und schwang sich auch im DFB-Team unter Bundestrainer Hansi Flick zum neuen Boss in der Verteidigung auf. Vergessen die Zeiten, in denen man Süle an der Säbener Straße in Sachen Ernährung unprofessionelles Verhalten vorwarf.

Aktuell ist man mit der Entwicklung des gebürtigen Frankfurters sogar derart zufrieden, dass man ihm angeblich ein neues Vertragsangebot gemacht haben soll. So berichtet die Bild, dass der FC Bayern Süle, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, ein erstes Angebot vorgelegt habe.

FC Bayern: Debatte um Süle! Vertrag, Corona und England - FCB-Bosse vor Mammut-Aufgabe

Gehaltstechnisch soll‘s gar nach oben gehen! Bislang verdiente der Innenverteidiger angeblich acht Millionen inklusive aller Prämien, nun bieten ihm die Bayern offenbar zehn Millionen an. Das sind noch nicht die Sphären eines Joshua Kimmich oder Leon Goretzka, aber immerhin eine Wertschätzung - auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Da nun Süles Corona-Infektion dazwischen kam, stocken die Verhandlungen aber erstmal wieder.

Weiteres Problem: Süle zieht es offenbar eher nach England. So schreibt der kicker nämlich, dass der Abwehr-Star bei vielen Klubs angeboten wird. Demnach auch beim neuen Big Player aus der Premier League Newcastle United. Dort sitzen die Pfunde seit der Scheich-Übernahme ziemlich locker. Auch bei Süle selbst gebe es die Tendenz, den FC Bayern zu verlassen.

Video: Darf sich Süle mit Newcastle befassen?

Der Nationalspieler befindet sich aktuell natürlich in einer super Lage. Abgesehen von seiner Erkrankung ist er rein sportlich auf Top-Niveau: Beim FC Bayern hat er sich wieder einen Stammplatz erkämpft, was natürlich auch bei den Top-Klubs im Ausland vernommen wird. Da sein Vertrag im Sommer ausläuft, könnte er frei wählen.

Auch wenn die FCB-Bosse in Sachen Vertragsverlängern bei Süle angeblich zuversichtlich sind, erscheint ein Abgang des Innenverteidigers durchaus als möglich. Der FC Bayern steht daher vor einer Mammut-Aufgabe. (smk)

Auch interessant

Kommentare