Halbfinalgegner des FCB im Check

Juve und City eliminiert - und jetzt den FC Bayern? Deshalb muss Flick gegen Lyon höllisch aufpassen

Houssem Aouar kniet nach dem Sieg im Viertelfinale gegen Manchester City auf dem Boden und streckt die Arme in die Luft.
+
Olypique Lyon steht überraschend im Halbfinale der Champions League und trifft dort auf den FC Bayern.

Der FC Bayern trifft im Halbfinale der Champions League auf Olympique Lyon. Die Franzosen setzten sich nach Juve nun auch überraschend gegen ManCity durch. Warum ist OL solch ein Favoritenschreck?

  • Der FC Bayern* steht nach der 8:2-Gala gegen den FC Barcelona im Halbfinale der Champions League
  • Dort trifft das Team von Hansi Flick* überraschenderweise auf Olympique Lyon
  • Die Franzosen setzte sich im Viertelfinale sensationell gegen Favorit Manchester City durch
  • Bereits im Achtelfinale schaltete OL mit Juventus ein großes Team aus - was macht Lyon zum CL-Favoritenschreck?

München - Es war vermutlich nicht so, dass die Stars des FC Bayern am Samstagabend eine kleine Party geschmissen* haben, nachdem sie erfahren haben, dass im Halbfinale in der Champions League* am kommenden Mittwoch nicht Manchester City und Pep Guardiola warten*.

Zumal Thomas Müller und Co. selbst nach der eigenen 8:2-Gala gegen den FC Barcelona* am Tag zuvor in der Kabine kein Feuerwerk abbrannten. Es sollen ja noch zwei Siege dazukommen, erst dann soll gefeiert werden. Jetzt wartet im Halbfinale also Olympique Lyon. Auf dem Blatt eigentlich eine absolut machbare Aufgabe.

Aber beim FC Bayern wird man den Teufel tun und die Franzosen unterschätzen. Dafür haben sie in den aktuell CL-Saison bereits für zu viel Aufsehen gesorgt. Im Achtelfinale schaltete das Team von Rudy Garcia mit Juventus Turin einen ersten Mitfavoriten aus, nun folgte am Samstagabend ManCity*.

Was aber macht Lyon zum diesjährigen Favoritenschreck? Ein Team, das keine großen Namen vorzuweisen hat und die Ligue 1 zudem nur auf dem 7. Platz beendete, als diese im April aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgebrochen wurde.

FC Bayern gegen Olympique Lyon: Der Favoritenschreck und Halbfinale-Gegner des FCB im Check

OL lebt vor allem von der Mentalität und der cleveren taktischen Grundordnung. Garcia lässt sein Team mit Fünferkette auflaufen, wobei die beiden Außenverteidiger Maxwell Cornet und Leo Dubois bei Ballgewinn mit aufrücken. Das ist jetzt kein besonderer Taktik-Kniff, aber aufgrund deren Schnelligkeit durchaus ein probates Mittel, weil Lyon meist tief steht und den Gegner erstmal kommen lässt.

Mit Houssem Aouar (22) und Maxence Caqueret (20) hat man zwei hochtalentierte zentrale Mittelfeldspieler in seinen Reihen, die sowohl mit dem Ball umgehen können, aber sich auch nicht zu Schade sind, Zweikämpfe zu bestreiten. Mit DFB-Schreck Memphis Depay, der nach seinem Kreuzbandriss vom Herbst jetzt erst wieder fit wurde und dem Kameruner Karl Toko Ekambi hat OL zudem zwei weitere Pfeile in der Spitze.

Im Viertelfinale gegen City betrat dann ein weitere Akteur der große CL-Bühne: Moussa Dembele. Der 24-jährige Angreifer fristet aktuell nur das Bankdasein, obwohl er eigentlich der Star des Teams ist. Am Samstag aber war er es aber, der nach seiner Einwechslung mit zwei Treffern OL ins Halbfinale ballerte.

FC Bayern gegen Olympique Lyon: Innenverteidiger und Keeper bei OL mit erheblichen Schwächen

Trotz aller Mentalität und Tempo hat OL natürlich auch Schwächen. Die Abwehrspieler um Jason Denayer und Routinier Marcelo gehören nicht zur beweglichsten Sorte. Und auch Keeper Anthony Lopes strahlt nicht immer die nötige Ruhe aus und lässt auch gerne mal einen Ball fallen.

„Ich habe den Sieg von Lyon gesehen. Sie haben total verdient gewonnen“, zeigte sich auch Karl-Heinz Rummenigge trotz allem am Sonntag in Portugal gegenüber der DPA von Lyon angetan.

„Nachdem Lyon vor einer Woche im Achtelfinale Juventus Turin mit Cristiano Ronaldo rausgeschmissen hatte, haben sie zum zweiten Mal gezeigt, dass man diese Mannschaft auf keinen Fall unterschätzen darf. Sie spielen mit großer Hingabe und können mit ihren schnellen Stürmern dem Gegner Schmerzen bereiten“, sagte der FCB-Boss weiter.

Der 64-Jährige ist voller Vorfreude auf das Duell an diesem Mittwoch: „Alle hatten damit gerechnet, dass Barcelona gegen Manchester City spielt. Und jetzt heißt das Halbfinale Bayern gegen Lyon!“

FC Bayern gegen Olympique Lyon - Rummenigge: „Mannschaft ist total fokussiert“

Rummenigge sieht beim Bayern-Team nach dem triumphalen 8:2 gegen Barcelona keine Anzeichen von Abgehobenheit. „Ich war nach dem Spiel in der Kabine. Da war keine Party, da ist keiner ausgeflippt. Die Mannschaft ist total fokussiert und wird total seriös das Halbfinale angehen. Wir hoffen, dass wir gegen Lyon unser großes Ziel erreichen: Das Finale!“

Spätestens danach aber wird man beim FC Bayern feiern. Vorausgesetzt, man kommt soweit und bereitet dem Favoritenschreck aus Lyon im Halbfinale am Mittwoch ein Ende. (smk/dpa) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare