Doch die Statistik spricht für München

Guardiola muss gegen 96 mit seinem letzten Aufgebot ran

+
Hat zu viele Verletzte in der Mannschaft: Pep Guardiola.

Hannover - Nur 15 Profis stehen Pep Guardiola gegen Hannover zur Verfügung. Doch während die Personalsituation nichts Gutes verheißen lässt, tut dies dafür die Statistik.

Es ist das letzte Spiel der Hinrunde – und der FC Bayern bestreitet es mit dem letzten Aufgebot. Nach dem Ausfall von Philipp Lahm (Zerrung) stehen Pep Guardiola am Samstagnachmittag in Hannover (15.30 Uhr, Sky) gerade mal noch 15 Stars zur Verfügung. „Wir haben noch 13 Spieler und zwei Torhüter zur Verfügung“, merkte Guardiola an. Und zu denen zählen auch der immer noch nicht 100 Prozent fitte Thiago und der mehr oder weniger ausgemusterte Jan Kirchhoff. 

Experimentieren kann Pep angesichts der extrem langen Ausfallliste schon seit Wochen nicht mehr, doch am Samstag kann er gerade mal noch sein Wechselkontingent ausschöpfen. Auch deshalb hat er für seine Mannschaft nach der beeindruckenden Hinrunde mit nur einem Remis und einer Niederlage ein großes Kompliment übrig. „Die Bilanz in der Hinrunde ist Wahnsinn. Diese Mannschaft hat viele Titel gewonnen, kann sich aber immer wieder fokussieren. Wir haben oft sehr gut gespielt, so gut wie noch nie, seitdem ich hier bin“, lobte der Spanier die teils entfesselnden Auftritte seiner Spieler.

Die Personalsituation lässt also nicht Gutes verheißen, dafür aber die Statistik. Seit 30 Jahren sind die Münchner im letzten Spiel des Jahres unbesiegt. 16 Siege und 14 Unentschieden gelangen den Roten dabei, diese Serie wollen sie am Samstag fortsetzen. Und auch mit seinem Mini-Kader ist der FCB beim Drittletzten klarer Favorit.

SW, MIC

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Supertalent Ante Coric: Einst sagte er dem FC Bayern ab - und jetzt?
Supertalent Ante Coric: Einst sagte er dem FC Bayern ab - und jetzt?

Kommentare