Neuzugang von PSG hat große Pläne beim FC Bayern

Glas: „Ich will mit Bayern alle drei Titel gewinnen“

+
Zukunft in München: Hanna Glas mit Bayern-Trikot – und ihrem Berater Michael Kallback. 

Mit Hanna Glas hat der FC Bayern für die kommende Spielzeit eine Rechtsverteidigerin verpflichtet. Die Schwedin spricht im Interview über ihre Ziele an der Isar. 

München – Schweden-Power für die Bayern-Frauen: Hanna Glas (27) wechselt im Sommer von Paris Saint-Germain nach München, hat einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Die Rechtsverteidigerin (36 Länderspiele) spricht im Interview am Telefon über ihre Deutschkenntnisse, Titelträume und ein Duell, auf das sie sich besonders freut.

Servus Frau Glas! Kennen Sie schon ein paar deutsche Worte?

Ja, ich kenne schon ein paar, weil ich Deutsch in der Schule gelernt habe. Ich kann sogar auch ein bisschen Deutsch sprechen, aber ich muss noch viel lernen.

„Ich war zum Glück schon in München“

Sie haben den Vertrag des FC Bayern und das Trikot wegen der Corona-Krise per Post nach Schweden bekommen. Wie sieht Ihr Alltag dort aus?

Im Moment lebe ich mit meinem Freund in einer Art Quarantäne. Wir müssten nicht zu Hause bleiben, es gibt sogar einige Restaurants und andere Läden, die geöffnet sind. Aber ich vermeide es, andere Menschen zu treffen – auch wenn sich das komisch anfühlt. Dafür gehe ich gerne raus in die Natur, etwa zum Spazieren oder Joggen.

Hatten Sie vor Corona die Chance, nach München zu reisen?

Ja, ich war zum Glück noch in München, bevor die Krise Europa erreicht hat. Ich habe mir die Infrastruktur angeschaut, mit Trainer Jens Scheuer und einigen anderen Personen gesprochen. Der Campus hat mich besonders beeindruckt. Nach meinem Besuch in München war ich fast überzeugt vom Wechsel und brauchte nur noch ein bisschen Bedenkzeit.

„Ich habe das Gefühl, dass sich in München etwas Großes entwickelt“

Auf welche Art Spielerin darf sich der FC Bayern freuen?

Ich würde mich als sehr solide und starke Defensivspielerin beschreiben. Aber ich mag es auch, mich in den Angriff einzuschalten. Vorne habe ich meine Stärken beim Flanken und bei der Torvorbereitung.

Wolfsburg ist aktuell die Nummer eins im deutschen Frauenfußball, einige Ihrer Kolleginnen aus der schwedischen Auswahl spielen dort. Freuen Sie sich auf die Duelle?

Natürlich! Ich habe wirklich den Eindruck gewonnen, dass der FC Bayern die Spitzenposition im Frauenfußball zurückerobern will. Ich habe das Gefühl, dass sich in München etwas Großes entwickelt, und freue mich, ein Teil davon zu sein. Ich will mit Bayern die Nummer eins werden und Titel gewinnen.

FC Bayern: Hanna Glas will das Triple gewinnen

Wie viele Titel peilen Sie an?

Ich möchte alle drei Titel gewinnen – Bundesliga, Pokal und Champions League. Ich bin eine sehr ambitionierte Person und möchte immer alles gewinnen, woran ich teilnehme. Ich werde wirklich verrückt, wenn ich nicht gewinne. Ich bin definitiv keine gute Verliererin! (lacht).

Wie sehen Sie die Bundesliga im internationalen Vergleich?

Die deutsche Liga war immer eine der besten in Europa – und für mich ist sie das immer noch. Ich finde es schön zu sehen, dass sich die anderen Ligen weiterentwickeln, aber die Bundesliga ist beständig, ihre Qualität ist schon seit langer Zeit sehr hoch.

Das Abenteuer Paris endet für Sie bereits nach zwei Jahren. Warum?

Ich habe dem Trainer und den Clubverantwortlichen gesagt, dass ich mehr spielen möchte und muss. Wenn ich bei einem Verein nicht regelmäßig spiele, ist es keine Option, zu bleiben. Das habe ich sehr früh deutlich gemacht. Die Verantwortlichen in Paris können verstehen, dass ich bei Bayern unterschrieben habe – und für mich fühlt es sich gut an, ein neues Abenteuer zu beginnen.

Interview: Jonas Austermann

Auch interessant

Kommentare