Bayerns Trainer schließt Comeback aus

Pep Guardiola: Nie mehr FC Barcelona

+
Pep Guardiola trainierte von 2008 bis 2012 den FC Barcelona.

München - Pep Guardiola erlebte einst als Trainer des FC Barcelona eine erfolgreiche Zeit. Der Bayern-Coach schließt eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub allerdings aus und nennt die Gründe.

Drei Mal Meister. Zwei Mal Pokal-, drei Mal Superpokal-Sieger. Hinzu kommen zwei Mal der Triumph der Champions League und die Gewinne der Fifa-Klub-WM (zwei Mal) und des Uefa-Supercup. All das ist die Bilanz von Pep Guardiola in vier Jahren Trainer des FC Barcelona. Dass der Katalane dort eine gute Zeit hatte, ist für den heutigen Coach des FC Bayern unbestritten. Doch eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte lehnte der 43-Jährige nun ab. "Ich werde Barca nicht mehr trainieren", wird er in der spanischen Zeitung Ara zitiert. "Ich glaube, dass es im Leben Zyklen gibt, und meiner bei Barca ist beendet."

Dass Guardiola künftig wieder in Barcelona leben würde, schloss er indes nicht aus. Schließlich arbeite seine Frau Christina dort, "und die Idee ist, zurückzukehren und hier zu leben, aber wir wissen nicht, wann", so der Katalane.

Derzeit arbeitet er beim deutschen Rekordmeister aus München daran, ähnlich erfolgreich zu sein wie einst bei Barca. Dabei sieht Guardiola sein Team auf einem guten Weg. Erst kürzlich erklärte er, dass die Bayern besser seien als zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr, in einigen Bereichen aber noch Luft nach oben sehe.

Achtung, Bayern! ManCity will Guardiola

Hier trifft Pep Barca-Star Piqué

FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch

Kommentare