Reina hofft auf Einsatz

"Vielleicht macht Guardiola das mal für ein Spiel"

+
Pepe Reina mit tz-Reporter Michael Knippenkötter.

München - Bekommt Pepe Reina im DFB-Pokal die Chance, zwischen den Pfosten zu stehen? Der Keeper jedenfalls hat Heißhunger auf einen Einsatz.

Mittagspause mit den FCB-Stars: Beim Masters Lunch saßen Chef Pino Crocamo, Franck Ribéry und Pepe Reina zusammen.

Ein Freund hat geladen, und Franck Ribéry kommt gern. Es ist Montagmittag in der Frauenstraße, Promi-Wirt Ugo Crocamo hat den Superstar des FC Bayern gebeten bei seinem Bruder Pino vorbeizuschauen. Der betreibt das Master’s Home, ab sofort gibt es dort auch mittags eine Stärkung. Perfekt für den Franzosen. „Ich fühle mich bei den beiden sowieso sehr wohl. Das Essen ist gut, die Atmosphäre ruhig, man kann sich frei bewegen“, sagt er der tz, als er direkt vom Training dort eintrifft.

Und Ribéry hat sogar noch einen Kollegen von den Roten mitgebracht: Ersatztorwart Pepe Reina. Vor der Lasagne hat dieser kurz Zeit für ein Gespräch – „wenn du mit mir englisch sprichst“, wie er sagt. Für eine Unterhaltung auf deutsch reicht es noch nicht, auch wenn er fleißig übt.

Die Frage ist: Wann kann er das bisher Erlernte auch auf dem Feld einsetzen? Eine Gelegenheit wäre das Spiel gegen Braunschweig. Reina sagt: „Ich weiß nicht, ob ich eine Chance bekommen werde, wir haben noch nicht darüber gesprochen. Ich kann nur sagen, dass ich bereit bin, wenn der Trainer mich braucht.“ Während eben jener Pep Guardiola im Mittelfeld und Angriff gern mal durchrotiert, ist Manuel Neuer im Tor immer gesetzt. Reina, vor der Saison für rund drei Millionen Euro zum FCB gekommen, hat noch kein Pflichtspiel bestritten.

Und nun? Gerade im Pokalwettbewerb dürfte er sich Hoffnungen machen. Reina: „In England und Spanien ist es tatsächlich so, da bekommt der zweite Torwart seine Einsatzzeit im Pokal. Ich weiß nicht, wie das hier ist, wie das bei Pep Guardiola ist. Vielleicht macht er das mal für ein Spiel.“ Die Besprechung immerhin steht ja erst am Dienstag an. Oder anders: das Kennenlernen des Gegners. Denn, so Reina: „Von Braunschweig habe ich noch nicht allzu viel gehört, das kommt dann einen Tag vor dem Spiel, wenn wir alle Informationen bekommen, die wir brauchen. Dann sagt uns der Trainer was wir zutun haben, um den Gegner zu schlagen.“

mic

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare