Er trat als Pinguin auf

Ex-FCB-Star wird bei „Masked Singer“ enttarnt - Thomas Müller lacht sich schlapp

Unter dem Pinguin-Kostüm versteckt sich Pepe Reina.
+
Unter dem Pinguin-Kostüm versteckt sich Pepe Reina.

Wer ist da unter dem Pinguin-Kostüm? Ein Ex-FCB-Star überrascht mit einem Auftritt bei der Sendung „The Masked Singer“. Schließlich wurde er enttarnt.

Madrid - Wie in Deutschland erfreut sich die TV-Sendung „The Masked Singer“ auch in Spanien großer Beliebtheit. Doch dass dort ausgerechnet ein ehemaliger Spieler des FC Bayern auftaucht, hätten wohl die wenigsten erwartet.

Das Prinzip der Sendung dürften die meisten kennen: Promis verkleiden sich in bunten Kostümen und singen einen Song. Andere Promis müssen dann anhand von Hinweisen erraten, um wen es sich handelt. So schmetterte bei der neuesten Ausgabe ein Pinguin das spanische Lied „Hola, mi amor“ von Junco. Darunter verbarg sich zur Überraschung aller Torhüter Pepe Reina, der die Hülle schließlich mit einem breiten Grinsen fallen ließ.

FC Bayern: Pepe Reina fliegt bei spanischer TV-Show auf

Der mittlerweile 38-Jährige spielte in seiner Karriere schon für zahlreiche Top-Klubs wie den FC Liverpool, SSC Neapel und AC Mailand. 2014 bis 2015 stand er beim FC Bayern unter Vertrag. An diese Zeit erinnerte sich auch Thomas Müller, der den Auftritt seines Ex-Teamkollegen mit Begeisterung sah. Auf Twitter teilte er das Video mit einem Lach-Emoji und schrieb „Bravo, Pepe!!“.

Kurios: Die meisten Jurymitglieder tippten auf Barca-Legende Andres Iniesta und waren schockiert, als Reina sich zeigte. „Ich denke ernsthaft darüber nach, jetzt zum Eurovision Song Contest zu gehen“, scherzte der Torwart auf Twitter. „Ich hatte eine Menge Spaß. Viele Grüße von eurem Flamingo-Pinguin.“

FC Bayern: Ex-Keeper Pepe Reina bei „The Masked Singer“ - „Ich musste das einfach tun“

Seine Karriere hat er noch nicht beendet - aktuell steht er bei Lazio Rom unter Vertrag. Er nutzte die freie Zeit in der Sommerpause, um bei der TV-Show mitzumachen. Sogar sein ehemaliger Liverpool-Kollege Peter Crouch meldete sich mit einem „Yes, Pepe!“ zu Wort.

„Ich musste das einfach tun. Euch alle sprachlos zu sehen, eure Reaktionen, das ist einfach großartig“, sagte Reina während der Übertragung. „Als ihr gesagt habt, es wäre Iniesta, musste ich mich zusammenreißen. Ich würde mir ein paar Köpfe abreißen, um zu sehen, wie Andres das macht.“ (epp)

Video: Pepe Reina sorgt für Lacher

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare