1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ex-Dortmund-Coach ist sich sicher: „Dann traue ich dem BVB zu, oben zu bleiben“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Peter Stöger traut Borussia Dortmund den Meistertitel zu.
Peter Stöger traut Borussia Dortmund den Meistertitel zu. © dpa / Matthias Balk

Kann der BVB über die komplette Saison hinweg den FC Bayern hinter sich lassen und nach 2012 wieder den Titel holen? Peter Stöger glaubt fest daran, wenn denn gewisse Voraussetzungen gegeben sind.

Düsseldorf - Für Peter Stöger kommt der sportliche Aufschwung seines ehemaligen Vereins Borussia Dortmund nicht überraschend. „Die Handlungen des Vereins in der Sommerpause waren sehr schlüssig. Aus den Dingen, die in der vergangenen Saison nicht optimal liefen, wurden die richtigen Lehren gezogen“, sagte der österreichische Fußball-Lehrer der Sport Bild.

Als Schlüsselspieler im möglichen Titelkampf mit Rekordmeister FC Bayern, der aktuell wieder Ärger mit James Rodríguez hat, sieht Stöger Dortmunds Nationalspieler Marco Reus: „Ein fitter Marco Reus ist ein Segen für jeden Trainer. Jetzt ist er endlich wieder über einen längeren Zeitraum gesund - und bleibt das hoffentlich auch. Dann traue ich dem BVB zu, die Bayern in dieser Saison zu jagen und oben zu bleiben.“ 

Peter Stöger: Bald wieder als Trainer an der Seitenlinie? 

Erstmals seit dem Ende seiner nur wenige Monate langen Tätigkeit beim Revierclub in diesem Sommer äußerte sich der 52 Jahre alte Stöger zu seiner Zukunft. „Ich möchte schon gerne wieder etwas entwickeln. Der Club und die Aufgabe müssen für mich einfach reizvoll sein, aber da gibt es keinen festgelegten Anforderungskatalog“, sagte Stöger. Ein Kurzzeit-Job wie beim BVB sei „nicht unbedingt mein „Lieblingsszenario“. 

Lesen Sie auch: Boateng und Lewandowski sprechen sich mit Bayern-Bossen aus - doch Ribéry ist wegen einer Maßnahme angefressen

dpa

Update vom 30.10.18: Eine weitere Chance, sich zu beweisen, hat der BVB am Mittwoch den 31. Oktober beim Duell gegen die Union Berlin in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Hier können Sie erfahren, wie Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream mitverfolgen können. 

Ebenso am Mittwoch spielt RB Leipzig gegen 1899 Hoffenheim. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream sehen können. 

Auch interessant

Kommentare