Erstes Heimspiel der neuen Saison

Nagelsmann äußert sich zum Lewandowski-Gerücht und bestätigt Ausfall von Stammkraft

Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann
+
Vor seinem zweiten Bundesliga-Spiel mit dem FCB tritt Julian Nagelsmann vor die Mikrofone.

Julian Nagelsmann bestreitet sein erstes Pflichtspiel als Trainer des FC Bayern in der Allianz Arena. Die Aussagen aus der Medienrunde vor dem Heimspiel zum Nachlesen.

  • FC Bayern: Spieltags-Pressekonferenz zum 2. Spieltag gegen den 1. FC Köln
  • Bayern-Trainer Julian Nagelsmann* beantwortet vor dem Bundesliga-Heimspiel die wichtigsten Fragen.
  • Die wichtigsten Aussagen vor Nagelsmanns Pflichtspiel-Premiere in der Allianz Arena* zusammengefasst.

>>AKTUALISIEREN<<

Die Pressekonferenz ist beendet. Trainer Julian Nagelsmann bestätigte den Ausfall von Kingsley Coman für das Heimspiel gegen Köln und geht auch vom Fehlen seines Kapitäns Manuel Neuer aus, wollte sich beim Keeper jedoch nicht festlegen. Auch der Einigung zwischen den Bayern und Leon Goretzka sieht der Coach positiv entgegen.

Am Sonntag um 17.30 Uhr treffen die Münchner in der Allianz Arena auf die Geißböcke, Nagelsmann will dabei den ersten Sieg in der Liga einfahren. Dabei winkt dem FCB übrigens ein neuer europäischer Baller-Rekord*.

Update, 14.37: Den ersten Sieg mit seinem Team kommentiert der Coach noch einmal. „Es war wichtig, weil wir teilweise den Eindruck hatte, dass wir sieben Spiele nicht gewonnen haben. Ich bedanke mich bei den Spielern sonst nicht, aber diesmal schon, weil der erste Sieg schon etwas Bedeutenden ist. Ich habe mich auch über den Pokal gefreut, auch wenn ich mir der Bedeutung bewusst bin.“

Auch zum Gegner Köln äußert sich Nagelsmann kurz. „Ein gutes Kompliment für meinen Kollegen Steffen Baumgart, sie hatten einen emotionalen Spielverlauf gegen Hertha mit einem Rückstand und einem 3:1. Sie haben gute Power, klare Abläufe und haben eine gute Struktur. Auch offensiv haben sie klare Abläufe und versuchen, zu gestalten. Er hat eine Mannschaft übernommen, bei der es letztes Jahr eng war und macht es richtig gut. Wir müssen an die Grenzen gehen, weil Köln gut drauf ist.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - Ausfall eines Offensiv-Stars bestätigt

Update, 14.33 Uhr: Nagelsmann wird auch nach seiner Meinung zu Michael Cuisance gefragt, der derzeit einen schweren Stand beim FC Bayern hat. „Natürlich kann er im Kader bleiben, ich bewere aber nur die Situation. Die Vorbereitung war solala, mit Licht und Schatten. Er muss stabiler werden, um eine tragende Rolle zu spielen. Auf der Position sind ein Leon oder ein Josh weiter, ein Coro auch. Deswegen muss er sich rankämpfen und Gas geben. Er hatte gute Momente aber beispielsweise gegen Neapel auch keine guten Momente, die nicht so gut waren. Er hatte keine leichte Situation bei Bayern, bei seinen Leihgeschäften auch ein bisschen. Aber er hat sehr gut trainiert, natprlich darf er länger bleiben als bis zum 31. 8. Aber die Transferthemen diskutiert der Hasan und nicht ich.“

Update, 14.29 Uhr: Wird Manuel Neuer länger ausfallen? Und wer fehlt noch bei den Bayern? „King (Coman, Anm.) wird ausfallen, er hat eine Einblutung der Muskulatur am Gesäß. Er wird am Sonntag eher nicht auflaufen können. Bei Manu werden wir auch von Tag zu Tag schauen. Ich freue mich natürlich, wenn er früh zurück kommt als langsam aber er musst gesund sein und soll sich keine Folgeverletzung zuziehen. Stand jetzt gehen wir nicht davon aus, dass er bis zu den Länderspielen ausfallen wird.“

Update, 14.25 Uhr: Josip Stanisic tat sich positiv in den ersten Spielen auf, Nagelsmann sprach über den 21-Jährigen. „Er macht es gut, es war erst sein drittes Spiel im Profifußball. Es ist immer ein Stückweit gambeln, du musst etwas mit den Situationen spielen. Und du musst bei jungen Spielern auch Schwächeperioden einplanen und beim FC Bayern hast du als Spieler und als Trainer keine Zeit, um zwei oder drei Spiele schlecht zu spielen. Deswegen ist eine Nachwuchsförderung hier sehr komplex. Wenn Stani eine Schwächephase hat und in ein Loch fällt und Benjamin (Pavard, Amn.) zurück kommt, ist es dann noch dem Anspruch des FC Bayern gerecht oder sagt man, dass man die ein oder andere Schwächeperiode durchsteht.“ Nagelsmann hat sich wohl intensiv mit dem Dilemma des Bayern-Nachwuchses auseinandergesetzt.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - Coach „guter Dinge“ in Sachen Goretzka-Verlängerung

Update, 14.23 Uhr: „Bei Josh und bei Leon ist es gleich wie bei Lewy, ich spreche nicht jeden Tag über die Vertragssituation aber ich denke, dass es gut aussieht“, meint der Coach mit Blick auf die bevorstehenden Vertragsverlängerungen von Joshua Kimmich und Leon Goretzka. „Ich bin guter Dinge“, fügte er hinzu.

Update, 14.19 Uhr: In der kommenden Woche wird Hansi Flick seinen Kader benennen, Nagelsmann äußerte sich auch dazu. „Ich freue mich, wenn Hansi viele Spieler einlädt aber ich hoffe, dass er nicht alle einsetzt. Aber ich glaube Hansi hat sich das vor Kurzem auch von Jogi gewünscht, das kann er dann auch gut einschätzen.“

Update, 14.17 Uhr: Die Bayern wollen mehr auf deutsche Talente setzen, auch dazu hat Nagelsmann eine Meinung. „Grundsätzlich ist mir die Herkunft egal aber als größter deutscher Klub ist es wichtig, sich um deutsche Talente zu bemühen. Aber ich verschließe mich nicht gegen Spieler anderer Herkunft. Es ist aber wichtig, dass man den Kern der Mannschaft hält und dass deutsch gesprochen wird und man sich gut verständigen kann.“

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - Klare Meinung zu Lewandowski-Gerüchten

Update, 14.15 Uhr: Über Robert Lewandowski wurde viel spekuliert, besonderes Interesse soll es aus England geben. „Es stört mich gar nicht, es gehört zum Fußball-business dazu. Wenn ich nicht beim FC Bayern wäre, würde ich seinen Namen auch oft reinrufen und hoffen, ob was geht. Das liegt halt daran, dass er viele Tore schießt, er ist einer der gefährlichsten Stürmer auf dem Markt. Aber Lewy ist top drauf, spielt gut und spricht viel mit mir und seinen Teamkollegen. Er ist kein Satellit, der sich absondert und hofft, dass er weg kann. Das zeigt auch seine Leistung gegen Dortmund, auch heute im Training war er sehr engagiert. Ein Spieler, der weg will, würde das nicht machen.“ Ein eindeutiges Statement des Trainers.

Update, 14.12 Uhr: Über Corentin Tolisso ist vieles geschrieben worden, nun äußert sich Nagelsmann zum Mittelfeldspieler nach seinem Kurzeinsatz gegen den BVB. „Ich sehe ihn sehr gut, er hat mit der Corona-Erkrankung noch ein bisschen zu tun und ist körperlich noch nicht auf der Höhe. Er hat das dritte Tor durch eine gute Pressing-Aktion gut vorbereitet. Das war schon nicht reiner Zufall die Aktion, den Eindruck hat er im Training bestätigt. Wir haben zum Beginnsofort englische Wochen wo sicher die ein oder andere Einsatzzeit mehr dabei ist. Ich bin froh, dass er da ist. Die ersten Eindrücke, die ich von ihm habe sind durchweg positiv. Diese positive Art soll er sich behalten, dann ist er auch prädestiniert, für das Team A gute Spiele zu machen. Ich halte viel von ihm.“

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - Trainer gibt Update zu Manuel Neuer

Update, 14.07 Uhr: „Wir haben beim BVB im Vergleich zum Gladbach-Spiel etwas angepasst, wir vieles ausführlich besprochen. Wir haben viele Spieler, die vom Videobild direkt auf den Platz übertragen können. Thomas Müller coacht extrem viel, gleiches gilt für Josh, der viel spricht“, lobt Nagelsmann seine zwei Leader nach dem Supercup.

Update, 14.05 Uhr: Wird Manuel Neuer nach seiner Verletzung fehlen? Nagelsmann antwortet mit offenen Worten. „Sven Ulreich macht es ordentlich, auch heute im Training. Manuel hat nicht trainiert, er hat eine Kapselproblematik. Nichts dramatisches aber etwas, was Ruhe braucht, bis die Schwellung rausgeht. Aufgrund der Aktion gegen Dortmund hat er im Sehnenbereich eine kleine Flüssigkeitsansammlung. Stand jetzt würde ich sagen, dass er nicht spielt. Zwei Tage vor dem Spiel kann ich es nicht hundertprozentig fix sagen aber heute war er im wichtigen Elf gegen Elf nicht dabei und da hat es Sven ganz gut gemacht.“

Update, 14.01 Uhr: Ist der Knoten geplatzt, wird Nagelsmann zu Beginn gefragt. „Knoten geplatzt, naja. Es war ja auch nicht zugezogen. Wir haben verdient gewonnen, haben gut und emotional gespielt und sind alle gewillt gewesen, den Titel zu holen, auch wenn er eine geringe Bedeutung hat. Es war wichtig zu zeigen, dass wir da sind und dass wir gewillt sind, eine Top-Saison zu spielen. Demnach ist das Spiel am Sonntag auch wichtig“, meint der Coach.

Update, 14.01 Uhr: Mit etwas Verzögerung startet der Pressetalk mit Nagelsmann vor dessen erstem Bundesliga-Heimspiel in der Allianz Arena.

Update, 13.55 Uhr: In wenigen Minuten startet die Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Besonders gespannt werden die Fans in diesen Tagen auf die Personalsituation sein, Kapitän Manuel Neuer fällt wohl aus.

Erstmeldung vom 20. August:
München - Am Dienstag ist der Knoten bei Julian Nagelsmann und seinen Bayern scheinbar geplatzt. Nach vier sieglosen Testspielen und dem Unentschieden zum Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach gelang den Münchnern beim Supercup gegen den BVB der erste Coup der Saison. Dem ersten Titel der neuen Spielzeit soll nun auch der erste Dreier folgen, Gelegenheit dazu hat der Rekordmeister am Sonntagabend, wenn der 1. FC Köln* in der Allianz Arena gastiert.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - fällt Kapitän Manuel Neuer gegen Köln aus?

Doch vor dem Spiel gibt es ein paar Fragezeichen. Wie die Bayern am Donnerstag bekannt gaben, verletzte sich Manuel Neuer am Sprunggelenk und könnte für die Partie gegen den Effzeh ausfallen. Rückkehrer Sven Ulreich könnte also unverhofft früh zu seinem ersten Saisoneinsatz kommen. Gegen die beim ersten Spiel angriffslustigen Kölner könnte es jedoch zu einer schweren Aufgabe werden. Im Gegensatz zu den Bayern gewann das Team von Neu-Coach Steffen Baumgart das erste Saisonspiel, mit 3:1 überzeugten die Kölner nach anfänglichem Rückstand gegen Hertha BSC.

Auch in der Offensive muss Nagelsmann erneut abschätzen, wie er seine Flügelpositionen bekleidet. Beim Supercup wirbelte Kingsley Coman auf Rechts, musste jedoch nach 49 Minuten angeschlagen vom Feld und wurde durch Leroy Sané ersetzt. Auf welchen der beiden Außenspieler der 34-jährige Trainer am Ende setzt, könnte sich auch aus den Aussagen bei der Pressekonferenz ergeben.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Ticker - Trainer gibt Auskunft über sein Personal

Nagelsmann wird vor seinem ersten Heimspiel als Bayern-Trainer in der Bundesliga versuchen, nicht zu viel über seine Startelf zu verraten. Jedoch könnten Aussagen zur Personalsituation Aufschluss über das eine oder andere Aufstellung-Rätsel vor der Partie gegen die Geißböcke geben. Um 17.30 Uhr schließen die beiden Traditionsklubs am Sonntagabend den Spieltag, ein Sieg für die Münchner ist dabei Pflicht, andernfalls stünde wohl ein historisch schwacher Saisonstart zu Buche. Beim ersten Test unter Nagelsmann unterlag die Bayern-C-Elf noch gegen die Kölner, der Coach ist also vorgewarnt. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare