1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nagelsmann berichtet von Chaos-Nacht bei JHV: „Sicherheitsdienst hat mich aus Halle begleitet“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Julian Nagelsmann spricht auf einer Pressekonferenz.
Julian Nagelsmann spricht auf einer Pressekonferenz. © Philippe Ruiz/imago-images

Beim Pressegespräch vor dem Spiel gegen Bielefeld äußerte sich Julian Nagelsmann zur Jahreshauptversammlung, die aus dem Ruder lief. Der Ticker zum Nachlesen.

+++ AKTUALISIEREN +++

13.54 Uhr: Das war‘s. Die Pressekonferenz ist beendet.

13.50 Uhr: Nagelsmann über Ralf Rangnick, der nun bei Manchester United übernimmt: „Ich haben ihm geschrieben: Ich finde es geil. Es war eine gute Entscheidung, ihn zu verpflichten. Er hat viel Ahnung von Fußball. Ich werde ihn die nächsten Wochen mal anrufen.“

13.46 Uhr: Nagelsmann über Joshua Kimmich: „Sein Ausfall ist extrem ärgerlich, er ist sehr ehrgeizig und will natürlich spielen. Das belastet ihn schon.“ Wer könnte ihn ersetzen? „Bei Jamal ärgere ich mich im Nachhinein darüber, dass ich ihn nicht mal auf der Sechs gebracht habe. Es kann sein, dass er das kann. Wir haben Corentin Tolisso und Marc Roca, der jetzt mal einen Einsatz bekommen hat, was wichtig ist. Marcel Sabitzer wird nicht einspringen können aufgrund seiner Verletzung.“

13.42 Uhr: Nochmal eine Frage zur JHV: „Am Ende ist es immer eine Frage des Rahmens, bei dem man solche Themen bespricht. Das Katar-Thema bewegt eben die Menschen - vielleicht war es nicht der richtige Rahmen, so etwas Emotionales zu diskutieren. Es ist ein wichtiges Thema, aber die Sachlichkeit hat etwas gefehlt.“ Nagelsmann zieht einen Vergleich: „Wenn man mit seiner Lebensgefährtin streitet, macht man das auch nicht am Marienplatz, sondern zuhause.“

FC Bayern: PK mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - Coach berichtet von Chaos-Nacht bei JHV

13.40 Uhr: Zurück zur sportlichen Lage: „Vor dem Augsburg-Spiel wurden wir sehr viel gelobt und auf dem Weg, wieder neue Rekorde zu brechen. Das Spiel in Augsburg war nicht gut, ich sehe aber nicht zwei Gesichter. Augsburg war unglaublich effizient, hat aus zwei Schüssen zwei Tore gemacht. Das Kiew-Spiel war im Rahmen der Gegebenheiten in Ordnung. Wir haben einen guten Charakter bewiesen.“

13.36 Uhr: Nagelsmann erzählt von der JHV gestern: „Ich war erst um 2.36 Uhr im Bett. Es war dann doch eine leicht aggressive Stimmung. Ich wollte eigentlich ein bisschen Fannähe zeigen und ein paar Selfies machen. Aber dann hat mich der Sicherheitsdienst doch lieber früher als später rausbegleitet. Ich finde es sehr wichtig, sich Meinungen anzuhören. Aber auf einer sachlichen Ebene - die war gestern nicht immer gegeben. Man darf zwei Fehler nicht machen: Erstens, den Fans kein Gehör zu geben - und zweitens muss man sich bewusst sein, dass das keine repräsentative Meinung aller Bayern-Fans war. Ich fand die Themen interessant. Im Vereinswesen überblicke ich nicht ganz alles, vor allem rechtlich. Am Ende bin ich froh, dass ich da war - auch, wenn es spät wurde.“

13.35 Uhr: Niklas Süle ist keine Option für die Startelf gegen Bielefeld. Er hat noch Trainingsrückstand.

13.34 Uhr: Der Trainer über Bielefeld: „Sie verteidigen mit großer Leidenschaft und spielen aufopferungsvoll. Für uns ist ein extrem wichtiges Spiel, wir haben keine vier Punkte Vorsprung mehr. Wir wollen die nächsten beiden Spiele gewinnen und Big Points sammeln.“

FC Bayern: PK mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - Drei Comebacks, zwei Ausfälle

13.32 Uhr: Nagelsmann zu Beginn mit einem Personal-Update: „Serge Gnabry, Jamal Musiala und Mickael Cuisance wurden alle negativ getestet, können also wieder zur Mannschaft stoßen. Für die morgige Startelf sind sie aber noch keine Option. Marcel Sabitzer hat eine muskuläre Verletzung, er wird ein paar Wochen ausfallen. Bouna Sarr hat Probleme an den Adduktoren, er steht ebenfalls nicht zur Verfügung.“

Die PK läuft. Julian Nagelsmann hat Platz genommen.

Update vom 26. November, 13.19 Uhr: Gleich spricht Bayern-Trainer Julian Nagelsmann. Wir sind gespannt, was er zu sagen hat!

Erstmeldung vom 26. November: München - Es rumpelt gewaltig beim „FC Hollywood“! Erst die Pleite gegen den FC Augsburg, dann eine Woche voller schlechter Corona-News. Zum krönenden Abschluss folgte dann auch noch eine filmreife Jahreshauptversammlung, die Ehrenpräsident Uli Hoeneß fassungslos zurückließ*.

Am Samstag steht mit Arminia Bielefeld nun der nächste vermeintlich „kleine“ Gegner auf dem Programm. Trainer Julian Nagelsmann muss sich allerdings darauf einstellen, dass das wohl die wenigsten Fragsteller interessieren wird. Vielmehr könnte es bei der freitäglichen PK um Themen wie Joshua Kimmich, Corona, das Katar-Sponsoring oder die JHV gehen.

FC Bayern: PK mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - Stürmische JHV erregt Aufsehen

Bayern-Präsident Herbert Hainer erklärte dort am Donnerstag: „Wir haben bei weitem noch nicht entschieden, dass wir mit Katar weitermachen. Natürlich werden wir den Vertrag, den der FC Bayern eingegangen ist, erfüllen.“ Ein Spontanantrag eines Vereinsmitglieds zur sofortigen Beendigung des Sponsorings mit Qatar Airways wurde abgeschmettert*.

Nagelsmann ist für souveräne Antworten und seine gute Rhetorik bekannt. Nach dem Champions-League-Spiel in Kiew zeigte er jedoch, dass er auch anders kann: Eine neuerliche Corona-Frage wollte er nicht beantworten und brach die Pressekonferenz mit den Worten „Corona? Dann gehen wir“ ab. Man darf gespannt sein, wie er dieses Mal mit unangenehmen Fragen umgeht. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare