1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Knaller zwischen BVB und FC Bayern: Kimmich und Müller freigetestet, aber nur einer fährt mit

Erstellt:

Von: Patrick Freiwah

Kommentare

Julian Nagelsmann am Rande der CL-Partie gegen Pilsen. In Dortmund dürfte es Samstag ungemütlicher werden
Julian Nagelsmann am Rande der CL-Partie gegen Pilsen. In Dortmund dürfte es Samstag ungemütlicher werden. © IMAGO

Der FC Bayern zeigte sich zuletzt in Torlaune, Borussia Dortmund hat in Sevilla ebenfalls geglänzt. Am Samstag kommt es zum Bundesliga-Kracher. Die Spieltags-PK zum Nachlesen.

12.18 Uhr: Das war es bereits! Knapp eine Viertelstunde hat die Presserunde gedauert, ehe Julian Nagelsmann sich von der Medienschar verabschiedet und von dannen zieht.

Mit welcher Aufstellung lässt Julian Nagelsmann den FCB beim Bundesliga-Kracher beginnen? Das sind die Optionen.

12.15 Uhr: Erwartet der FC-Bayern-Coach am Samstagabend ein Schützenfest oder eher einen „dreckigen“ 1:0-Sieg? „Insgesamt verteidigen sie einen Tick tiefer als wir und versuchen dann in Kontersituationen umzuschalten. Ich gehe davon aus, dass es anfangs kontrollierter wird als die Duelle zuvor“, fachsimpelt Nagelsmann über die Borussen.

12.13 Uhr: Acht mal in Folge haben die Bayern zuletzt gegen Dortmund gewonnen, merkt ein anwesender Journalist an. Wird die Serie beim Schlager gegen den BVB ausgebaut? „Es geht bei 0:0 los, es ist ein wichtiges Spiel und das unabhängig von den Ergebnissen zuvor“, entgegnet Nagelsmann, der klarstellt, dass seine Mannschaft wie gewohnt auf Sieg spielen wird.

12.10 Uhr: „Es gibt keine Garantie für keinen“, erklärt Nagelsmann zur Personallage und wie es mit der Startelf am Samstag aussehen wird. Über die ersten Elf möchte sich der 35-Jährige bis dato nicht äußern. Über Sadio Mané erzählt Nagelsmann, dass er zufrieden ist, wenn dieser seine Leistung abruft und er „hätte nichts dagegen“, wenn er auch gegen einen Topklub wie Dortmund treffen würde. 

FC Bayern: Kimmich beim Topspiel in Dortmund einsatzbereit - Müller nicht

12.07 Uhr: Jamal Musiala freut sich auf das Wiedersehen mit Niklas Süle, erzählt Nagelsmann. In einen Ringkampf sollte sich der bayerische Deutsch-Brite mit seinem Ex-Kollegen jedoch nicht einlassen, so der Coach. „Denn da hätte Nikki wahrscheinlich die besseren Karten“, scherzt der Trainer.

12.05 Uhr: Julian Nagelsmann erklärt, dass auch Kingsley Coman für die Partie in Dortmund wieder zur Verfügung steht. Außerdem lobt er die Form von Gegner Borussia Dortmund, der in Spanien vor wenigen Tagen eine beeindruckende Leistung abrufen konnte.

12.02 Uhr: Und schon kommt das wesentliche Thema zur Debatte: Wie sieht es mit Kimmich und Müller aus? Konnten sie sich freitesten und stehen im Kader? „Grundsätzlich sind beide wieder auf freiem Fuß“, lässt Nagelsmann wissen. „Müller hat noch Erkältungssymptome, konnte nicht trainieren und wird jedoch nicht dabei sein“, klärt der Übungsleiter auf. Das Duo ist freigetestet und dürfte zumindest spielen, wie sieht es bei Teamkollege Kimmich aus? „Bei ihm ist alles in Ordnung, er ist in Form und seine Werte sind gut. Der Coach wird es spontan entscheiden, ob und wie lange der Mittelfeldmotor beim Topspiel zum Einsatz kommt.

Die Pressekonferenz in München beginnt überpünktlich.

Update vom 7. Oktober, 11.52 Uhr: Gleich beginnt die Pressekonferenz an der Säbener Straße! Es wird mit Spannung erwartet, was Julian Nagelsmann zum morgigen Schlagerspiel bei Erzrivale Borussia Dortmund erzählt. Darüber hinaus geht es um die Frage, ob Mittelfeldmotor Joshua Kimmich und FCB-Ikone Thomas Müller mit von der Partie sein können.

FC Bayern: PK mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker - vor Spitzenspiel beim BVB

Erstmeldung vom 7. Oktober: München - Der deutsche Rekordmeister hat sich nach der Länderspielpause mit zwei eindrucksvollen Siegen in Bundesliga und Champions League zurückgemeldet. Jedoch wartet am Samstag ab 18.30 Uhr ein harter Prüfstein auf die Mannschaft von Julian Nagelsmann: In Dortmund kommt es zum Schlagerspiel zwischen Bayern München und Verfolger Borussia Dortmund.

Die punktgleichen Teams befinden sich auf Platz drei und vier der Tabelle, der Sieger könnte sich am 9. Spieltag die Spitze ergattern. Vor dem 133. Pflichtspielduell besitzt jedoch nicht nur der FC Bayern Rückenwind: Beim kriselnden FC Sevilla konnte auch der BVB einen hohen Sieg landen und für das Treffen mit dem Erzrivalen Selbstvertrauen tanken.

FC Bayern zu Gast beim BVB: Dürfen Kimmich und Müller ran? Freitag soll Entscheidung fallen

Die Vorzeichen für ein spannendes Bundesliga-Duell auf Augenhöhe stehen also gut. Bei den Münchnern wird sich vermutlich am Freitag die Frage klären, ob Joshua Kimmich und Thomas Müller nach ihrer Corona-Infektion bereits wieder mitwirken können.

Während im Vorfeld Wirbel um die Schiedsrichteransetzung aufkam - zum ersten Mal wird der Kracher Dortmund gegen München von einem Bayern geleitet - hat Borussia Dortmund mit größeren Personalsorgen zu kämpfen. Der Truppe von BVB-Trainer Edin Terzic droht offenbar erneut der Ausfall von vier Stammkräften.

Jedoch: Das war bereits beim CL-Match in Andalusien kein Hindernis, dort gelang ein überraschend klarer Sieg.

Wie sieht Nagelsmann (35) die Lage vor dem Spitzenspiel der Bundesliga an diesem Wochenende? Auf der Spieltags-PK nimmt der FCB-Coach zu der anstehenden Mission beim BVB Stellung - und wird sicher auch Fragen zur Personalsituation beantworten. Wir berichten live über die Presserunde an der Säbener Straße. (PF)

Auch interessant

Kommentare